x
Loading
+ -

Universität Basel

Weiterbildung: Wozu?

Advanced Studies, Beruf und Weiterbildung

Die Universität Basel – ein Ort des Lifelong Learning

Inhalte und Anwendung wissenschaftlicher Fachgebiete entwickeln sich mit grosser Geschwindigkeit weiter. Wer sich nicht regelmässig weiterbildet, verpasst den Anschluss. Das Weiterbildungsangebot der Universität Basel liefert einen Beitrag für das persönliche Lifelong Learning, sei dies in der eigenen Disziplin, einem neuen Fachgebiet oder im interdisziplinären Bereich.

Innovativ und relevant

Die Weiterbildungsangebote sind auf akademische Berufsprofile ausgerichtet. Zudem sind sie so aufgebaut, dass sie berufsbegleitend absolviert werden können. Innovative Lernmethoden unterstützen das persönliche Engagement und fördern den Studienerfolg. Weiterbildung soll Freude machen.

Wissenschaftlicher Treffpunkt

Aktiv die eigene Community zu gestalten oder auszubauen, ist ein oftmals unterschätzter Erfolgsfaktor. Wissenschaft kennt keine Grenzen. In den Weiterbildungsprogrammen der Universität Basel knüpfen die Studierenden Kontakte mit international tätigen Dozentinnen und Dozenten und vernetzen sich mit Kolleginnen und Kollegen. Persönliche Freundschaften, die während einer Weiterbildung entstanden sind, bestehen oftmals während der ganzen beruflichen Laufbahn.

Beruf und Weiterbildung

Die berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengänge der Universität Basel eignen sich für Personen, die über einen Hochschulabschluss oder eine gleichwertige Vorbildung verfügen, im Beruf stehen und neue Perspektiven suchen.

Die Weiterbildungsstudien richten sich an Studierende, die sich mit den Grundbegriffen und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens und dem Hochschullernen bereits auskennen, über die wichtigsten Konzepte des Fachs verfügen und ein nachhaltiges Interesse an einer Weiterbildung auf universitärem Niveau haben.

Ein Weiterbildungsstudium knüpft direkt an die Berufserfahrung an und erweitert das Erststudium fächerübergreifend. Das kann z.B. bedeuten, dass Haus- und Prüfungsarbeiten so gewählt werden, dass sie in einem direkten Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit stehen und dem Arbeitgeber nützen.

Als berufstätige/r Studierende/r mit anderen Studierenden zusammenzuarbeiten, die ebenfalls über Berufserfahrung verfügen, wirkt als positiver Anreiz für die eigene Lernentwicklung. Im gegenseitigen Austausch, der durch die Arbeitsformen in den Advanced Studies gefördert wird, erhält der/die Einzelne Zugang zu Erfahrungen, Motiven und Problemlösestrategien anderer Lernender.

In den Weiterbildungsstudiengängen der Universität verdichten sich somit die fachübergreifende Essenz des durch die Forschung produzierten Wissens und das erfahrungsgeprüfte Wissen und Können der Studierenden. Über den Studienkontakt zu den Mitstudierenden und den Dozierenden erweitert sich auch das berufliche und persönliche Netzwerk. Ein weiteres Moment des Konzepts der berufsbegleitenden Weiterbildung an der Universität Basel ist die möglichst günstige Einpassung der Studientage in die durch die Berufstätigkeit gegebenen zeitlichen Rahmenbedingungen der Studierenden.
 

Social Media
nach oben