x
Loading
+ -

Universität Basel

Grants Office

Das Grants Office stellt sicher, dass die Universität Basel ihr Potential für die Einwerbung von kompetitiven Forschungsgeldern optimal ausschöpfen kann.

Horizon Europe

Die Schweiz hat derzeit in Bezug auf das Europäische Forschungs- und Innovationsrahmenprogramm "Horizon Europe" den Status eines nicht-assoziierten Drittstaats. In diesem Status können sich Forschende an Schweizer Institutionen nach wie vor an den meisten Verbundprojekten beteiligen. Die Finanzierung des Schweizer Projektpartners erfolgt  während der gesamten Projektdauer durch das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation). Die Teilnahme an Einzelprojekten (ERC-Einzelgrants, MSCA Postdoctoral Fellowships und MSCA COFUND sowie EIC Accelerator) ist für Forschende aus einem nicht-assoziierten Drittstaat prinzipiell nicht möglich. Das SBFI hat dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ein Mandat übertragen, um geeignete Übergangslösungen zu erarbeiten. Für den ERC Advanced Grant 2021 und für die Marie Sklodowska-Curie Fellowships 2021 wurden bereits Übergangslösungen eingerichtet: Horizon Europe Übergangslösungen. Sollten Forschende an Schweizer Institutionen für die Ausschreibungen der ERC Starting und Consolidator Grants 2022 nicht antragsberechtigt sein, sind für diese Instrumente ebenfalls Übergangslösungen geplant. Der Bundesrat strebt weiterhin eine Vollassoziierung an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Horizon Europe Webseite des SBFI.

Bitte wenden Sie sich an das Grants Office wenn Sie weitere Fragen zu den Beteiligungsmöglichkeiten haben: grants@unibas.ch, 061 207 60 53

nach oben