x
Loading
+ -

Universität Basel

Museen & Sammlungen

UNI Museen
Das Pharmazie-Historische Museum.

Zur Universität Basel gehören zwei Museen, die mit Ausstellungen, Führungen und regelmässigen Anlässen Wissenschaft in der Öffentlichkeit vermitteln. Wissenschaftliche Sammlungen bilden einen wichtigen Bestandteil des kulturellen Erbes der Universität.

Pharmazie-Historisches Museum

Das Pharmazie-Historische Museum der Universität Basel ist heute eine der grössten und bedeutendsten Sammlungen zur Geschichte der Pharmazie. Das Museum besitzt eine naturwissenschaftliche Sammlung der 1920er-Jahre, die bis in unsere Zeit erhalten geblieben ist. Apotheken, historische Medikamente, Laborutensilien, ein ganzes Alchemistenlabor, Mikroskope und eine Sammlung von Apothekenkeramik (15.–19. Jh.) bilden die Schwerpunkte.

Das Museum befindet sich im historischen «Haus zum vorderen Sessel», wo einst berühmte Wissenschaftler wie Erasmus von Rotterdam und Paracelsus aus- und eingingen.


Anatomisches Museum

Das Anatomische Museum der Universität Basel ist eines der ältesten Fachmuseen zur Anatomie des Menschen und geniesst mit seinen historischen und modernen Exponaten internationale Anerkennung – bei Fachleuten wie beim Publikum.

Das Museum besitzt eine Vielzahl historisch wertvoller Präparate, darunter etwa das älteste präparierte Skelett der Welt, das 1543 von Andreas Vesal angefertigt wurde. Als öffentliches Museum veranschaulicht es mit seinen zahlreichen Exponaten den Bau des menschlichen Körpers. Die Sammlung umfasst Originalpräparate von menschlichen Körperbereichen und Organen und veranschaulicht die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen.


Wissenschaftliche Sammlungen

Mit ihrer über 550jährigen Geschichte verfügt die Universität Basel über reichhaltige Sammlungsbestände. Die Sammlungen bilden nicht nur den Kern von fünf heute existierenden Museen in Basel (Naturhistorisches Museum, Historisches Museum, Kunstmuseum, Museum der Kulturen und Antikenmuseum), sondern legten auch die Basis für die Etablierung verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen.

Heute unterhält die Universität Basel die Universitätsbibliothek sowie zwei eigene Universitätsmuseen (Anatomisches Museum und Pharmazie-Historisches Museum) mit jeweils bedeutenden Sammlungen. Neben diesen existieren noch zahlreiche Sammlungen materieller Objekte, die an den Institutionen der Universität zum Zweck der Lehre und Forschung gesammelt worden sind und zum Teil immer noch in diesen Bereichen eingesetzt werden.

nach oben