x
Loading
+ -

Universität Basel

Universitätsrat

Der Universitätsrat ist das oberste Entscheidungs- und Aufsichtsorgan der Universität Basel. Er trägt die Gesamtverantwortung für die Führung der Universität, für die Umsetzung des Leistungsauftrags der Trägerkantone und für die Einhaltung des Budgets.

Mitglieder des Universitätsrats

Der Universitätsrat setzt sich aus elf Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik, Bildung und Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur zusammen. Die Regierungen der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt wählen je fünf Mitglieder, ein Mitglied wird durch die Regenz der Universität vorgeschlagen und von beiden Regierungen gewählt. Die Amtszeit des Universitätsrats entspricht jeweils einer Leistungsauftragsperiode der Universität und dauert aktuell von 2014 bis 2017.

Dr. Ulrich Vischer | Präsident

Ueli Vischer
Dr. Ulrich Vischer

Dr. Ulrich Vischer, geboren 1951, studierte an der Juristischen Fakultät der Universität Basel. Seine berufliche Laufbahn führte über den Basler Volkswirtschaftsbund, den Schweizerischen Bankverein und die Basler Versicherungsgesellschaft. Von 1980 bis 1992 war er Mitglied des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt, den er 1989 präsidierte. Von 1992 bis 2005 war er Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt und Vorsteher des Finanzdepartements.

Seit 2005 ist Vischer als Partner in der Kanzlei Vischer AG in Basel und Zürich tätig. Seit 2006 steht er als Präsident dem Verwaltungsrat der MCH Group AG vor.

Ulrich Vischer ist seit September 2005 Präsident des Universitätsrats.

 


Klaus Endress | Vizepräsident

Klaus Endress, Dipl. Wi.-Ing.
Klaus Endress, Dipl. Wi.-Ing.

Klaus Endress, Dipl. Wi.-Ing., geboren 1948 in Zürich, hat Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen studiert und an der Technischen Universität Berlin mit dem Diplom abgeschlossen. Anschliessend war er bei verschiedenen Firmen in den USA tätig.

Ab 1980 übte er leitende Funktionen bei der Firma Endress+Hauser in Maulburg und Frankfurt aus. 1992 wurde er in das Corporate Management am Hauptsitz der Endress+Hauser (International) Holding in Reinach, Baselland, berufen.

Zwischen 1995 und 2013 war er CEO der Endress+Hauser Gruppe, deren Leitung er 1995 von seinem Vater, dem Firmengründer Dr. Georg H. Endress, übernommen hat.

Klaus Endress ist seit 2005 Mitglied des Universitätsrats.


Dr. Kathrin Amacker

Universitätsrätin Kathrin Amacker
Dr. Kathrin Amacker

Dr. Kathrin Amacker, geboren 1962, hat an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel Pharmazie studiert.

Sie ist Leiterin Kommunikation & Public Affairs sowie Mitglied der Konzernleitung der SBB AG. Zuvor war sie in verschiedenen leitenden Funktionen bei Novartis sowie in der Unternehmenskommunikation der Swisscom, unter anderem als Mitglied der Konzernleitung, tätig.

Sie war während vielen Jahren politisch aktiv, unter anderem als Nationalrätin der Christlichdemokratischen Volkspartei. Seit Mai 2011 ist sie Präsidentin der Regio Basiliensis.

Kathrin Amacker ist seit 2014 Mitglied des Universitätsrats.


Daniela Dolci Reidemeister

Universitätsrätin Daniela Dolci Reidemeister
Daniela Dolci Reidemeister

Daniela Dolci Reidemeister, geboren in Sizilien, studierte Alte Musik mit dem Hauptfach Historische Tasteninstrumente an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel und bei Gustav Leonhardt in Amsterdam.

Sie ist Cembalistin und Leiterin des Ensembles Musica Fiorita, das sie 1990 gründete. Sie tritt in Konzerten, Rundfunk und Fernsehen in West- und Osteuropa, Japan, Südamerika und Indien auf und hat mehrere Aufnahmen eingespielt. Sie befasst sich mit der Wiederentdeckung von Komponistinnen und Komponisten der Barockzeit, gibt Kurse, hält Vorträge und ist aktiv im Verein zur Förderung des Werkes von Danilo Dolci. Daneben engagiert sie sich in Frauen- und Friedensorganisationen und hat dafür Würdigungen erhalten.

Daniela Dolci Reidemeister ist seit 2014 Mitglied des Universitätsrats.
 


Dr. Christoph Eymann

Universitätsrat Christoph Eymann
Dr. Christoph Eymann

Dr. Christoph Eymann, geboren 1951, studierte an der Juristischen Fakultät der Universität Basel. Nach der  Promotion 1980 arbeitete er als Jurist beim Basler Volkswirtschaftsbund und leitete zwischen 1984 und 2001 den Gewerbeverband Basel-Stadt.

Er war Mitglied des Basler Bürgergemeinderates, des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt und des Verfassungsrates. Von 1991 bis 2001 sass er für die Liberale Partei der Schweiz im Nationalrat.

Seit 2000 ist er Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt und zurzeit Vorsteher des Erziehungsdepartements.

Christoph Eymann ist seit 2001 Mitglied des Universitätsrats.


Gabriella Karger

Universitätsrätin Gabriella Karger
Gabriella Karger

Gabriella Karger, geboren 1964 in Basel, schloss an ihre kaufmännische Grundausbildung eine Weiterbildung in Marketing sowie 2010 einen Executive Master of Business Administration der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) an.

Seit 2007 leitet sie in vierter Generation den medizinisch-wissenschaftlichen Fachverlag S. Karger AG. Zuvor war sie in unterschiedlichen Funktionen innerhalb des Verlags, in einer Bank sowie in einem Innenarchitektur- und Raumplanungsbüro tätig. Zwischen 2002 und 2007 arbeitete sie als Assistenz der Programmleitung, in der Projektleitung Kommunikation & Marketing und im Programm-Projektmanagement für das Schweizer Radio DRS 2 (heute SRF 2).

Gabriella Karger ist seit 2010 Mitglied des Universitätsrats.


Dr. Gottlieb A. Keller

Universitätsrat Gottlieb A. Keller
Dr. Gottlieb A. Keller

Dr. Gottlieb A. Keller, geboren 1954, hat an der Juristischen Fakultät der Universität Basel studiert.

Er ist General Counsel und Mitglied der Konzernleitung der F. Hoffmann-La Roche AG. Seine berufliche Laufbahn startete er in der Rechtsabteilung der Roche-Gruppe und übernahm in der Folge für den Konzern Leitungsaufgaben in Deutschland und der Schweiz.

Er bekleidet zahlreiche Verwaltungsratsmandate, darunter im Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech, in Scienceindustries Switzerland, im Unternehmerverband economiesuisse, in der Handelskammer Deutschland-Schweiz, in diversen Stiftungen, in swisscontact sowie von 2003 bis 2008 in der Basilea Pharmaceutica AG und von 2009 bis 2011 als Präsident des Verbands der Industrie- und Dienstleistungskonzerne der Schweiz, SwissHoldings.

Gottlieb A. Keller ist seit 2014 Mitglied des Universitätsrats.


Prof. Dr. Paul L. Herrling

Prof. Dr. Paul L. Herrling
Prof. Dr. Paul L. Herrling

Prof. Dr. Paul L. Herrling, geboren 1949 in Alexandria (Ägypten), absolvierte seine Schulbildung in der Schweiz und hat an der Universität Zürich und dem Neuropsychiatric Institute der University of California in Los Angeles studiert.

Er ist seit 2002 Leiter Corporate Research bei Novartis, Professor für Biopharmakologie und Arzneistoffwissenschaften (Drug Discovery Science) an der Universität Basel und Full Adjunct Professor am Harold Dorris Neurobiological Institute des Scripps Research Institute in La Jolla, Kalifornien.

Seit 1975 ist er in verschiedenen Positionen in der medizinischen und pharmakologischen Forschung der Unternehmen Sandoz, Ciba-Geigy und Novartis tätig. Er hat die Aufsicht über das Friedrich Miescher Institut in Basel und sitzt im Vorstand zahlreicher Forschungsinstitutionen und Stiftungen in der Schweiz und im Ausland.

Paul Herrling ist seit 2007 Mitglied des Universitätsrats.

Dr. Dieter Scholer

Dr. Dieter Scholer
Dr. Dieter Scholer

Dr. Dieter Scholer hat in Basel und Berlin Medizin studiert.

Er ist seit 2003 als selbständiger Berater auf dem Gebiet der Life Sciences tätig. Zuvor verbrachte er mehrere Jahre für experimentelle Forschung an Universitätsinstituten in Genf und San Francisco und bekleidete dann über zwei Jahrzehnte Führungspositionen in der Pharmaforschung bei Novartis und Ciba. Er war an der Ausarbeitung von Forschungs- und Entwicklungsstrategien für Pharmaunternehmen beteiligt und unterstützte den Aufbau des Pharma-Start-ups Speedel AG.

Er ist Mitglied zahlreicher Gremien und Kommissionen von Forschungseinrichtungen und anderen Institutionen, darunter der Life-Sciences-Kommission der Handelskammer beider Basel und des regionalen Konsortiums für Wissens- und Technologietransfer.

Dieter Scholer ist Präsident der Fachkommission Immobilien der Universität Basel und seit 2007 Mitglied des Universitätsrats.

Dr. Sibylle Schürch

Universitätsrätin Sybille Schürch
Dr. Sibylle Schürch

Dr. Sibylle Schürch, geboren 1968, hat in Zürich und Basel Jurisprudenz studiert und sich mit Nachdiplomstudien in den Bereichen Medienarbeit und Personalentwicklung weitergebildet.

In ihrer letzten Aufgabe leitete sie kurz die Psychiatrischen Dienste des Kantons Solothurn und war Mitglied der Geschäftsleitung der Solothurner Spitäler AG. Zuvor war sie als Interim HR Site Head in der internationalen Pharmaindustrie tätig. Während ihrer beruflichen Laufbahn war sie in einer Gewerkschaft, in einem Spital der Hirslanden Gruppe, im Bundesamt für Gesundheit und längere Zeit im Universitätsspital Basel als Leiterin Human Resources beschäftigt.

Von 1997 bis 2006 war sie Mitglied des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt und bekleidete Führungsfunktionen in der Sozialdemokratischen Partei Basel-Stadt.

Sibylle Schürch ist seit 2004 Mitglied des Universitätsrats.


Urs Wüthrich-Pelloli

Universitätsrat Urs Wütrich Pelloli
Urs Wüthrich-Pelloli

Urs Wüthrich-Pelloli, geboren 1954, absolvierte eine Ausbildung als Kaufmann und in der psychiatrischen Krankenpflege. Beruflich war er im Bereich Rehabilitation der Psychiatrischen Klinik Solothurn, als Zentralsekretär und Geschäftsleitungsmitglied der Gewerkschaft vpod sowie als Lehrbeauftragter im Gesundheitswesen tätig.

Er war Mitglied des Gemeinderats Zuchwil und der Sozialhilfebehörde Sissach und des Landrates des Kantons Baselland. Er war Präsident des Gewerkschaftsbundes Baselland und ist seit 1997 in der Geschäftsleitung der Sozialdemokratischen Partei Baselland.

Seit 2003 ist er Regierungsrat des Kantons Baselland und Vorsteher der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion.

Urs Wüthrich ist seit 2003 Mitglied des Universitätsrats.


Weitere Mitglieder

Mit beratender Stimme gehören dem Universitätsrat der Rektor, der Verwaltungsdirektor sowie der Sekretär des Universitätsrats, Joakim Rüegger, an.

nach oben