x
Loading
+ -

Universität Basel

Qualitätsmanagement Lehre

Universität Basel, Qualitätsmanagement Lehre
Universität Basel (Bild: Donata Ettlin, © Universität Basel)

Das Vizerektorat Lehre unterstützt die universitären Gliederungseinheiten (Fakultäten, Departemente und universitäre Institute) bei der Qualitätssicherung und -entwicklung ihrer Bildungsangebote und koordiniert die verschiedenen QSE-Prozesse.

Prozesse

Lehrveranstaltungen

Alle Lehrveranstaltungen der Universität werden regelmässig evaluiert. Zentral dabei ist der Dialog zwischen den Lehrenden und den Studierenden. Das Verfahren wird von den zuständigen Unterrichtskommissionen koordiniert. Die detaillierten Evaluationsergebnisse werden noch während der Lehrveranstaltung im Rahmen eines Feedbackgesprächs zwischen den Dozierenden und den Studierenden besprochen.

Zur Webseite QM Lehrveranstaltungen

Leistungsüberprüfungen

Die Evaluation der Leistungsüberprüfungen besteht aus zwei Komponenten.

Jährlich werden Kennzahlen zu den Leistungsüberprüfungen erhoben und analysiert. In Fällen, in denen die Kennzahlen nicht genügend aussagekräftig sind (z.B. weil nur eine «pass/fail»-Beurteilung zur Anwendung kommt), findet alternativ eine Befragung der Abgängerinnen und Abgänger des entsprechenden Studienfachs durch die Fakultät statt.

Ausserdem werden periodisch und bei Bedarf Leistungsüberprüfungen einzelner Dozierender mittels Fragebogen gleich im Anschluss an die erfolgte Prüfung evaluiert.

Die Kennzahlen bzw. Umfrageergebnisse werden innerhalb der Unterrichtskommission und bei Bedarf mit der/dem Dozierenden besprochen.

Zur Webseite QM Leistungsüberprüfungen

Studiengänge

Die Studiengangevaluation der Bachelor- und Masterstufe an der Universität Basel besteht ebenfalls aus zwei Komponenten.

Im Rahmen der Summativen Studiengangevaluation werden jährlich Kennzahlen zu den Studiengängen und -fächern erhoben und analysiert.

Bei Bedarf können vertiefte Formative Evaluationen einzelner Studiengänge durchgeführt werden, die oft in Zusammenhang mit geplanten Studiengangrevisionen stehen.

Die lehrverantwortlichen Kommissionen der jeweiligen Fakultät bzw. des Fachbereiches diskutieren die Qualität der einzelnen Studiengänge anhand der Kennzahlen und Umfrageergebnisse.

Zur Webseite QM Studiengänge

Standortgespräch Lehre

Jährlich findet ein Standortgespräch Lehre zwischen der bzw. dem Vizerektor/in Lehre und der bzw. dem Studiendekan/in jeder Fakultät statt. Grundlage dieses Gesprächs sind die aggregierten Ergebnisse der drei Prozesse Qualitätsmanagement Lehrveranstaltungen, Leistungsüberprüfung und Studiengänge. Im Gespräch werden die einzelnen Studiengänge erörtert, allfällige Massnahmen vereinbart und die Umsetzung des QSE-System Lehre in der jeweiligen Fakultät besprochen. Universitätsübergreifende Themen werden bei Bedarf in der Kommission Lehre besprochen.

Doktorat

Im Kern jedes Doktoratsverhältnisses steht die Beziehung zwischen den Doktorierenden und den Betreuungspersonen. Die grundsätzliche Verantwortung für die Qualitätssicherung der Doktoratsstufe liegt bei den Fakultäten als Trägerinnen der Promotionsordnungen und Promotionsausschüsse, sowie den dort angesiedelten Angeboten der fakultären Graduate Schools und strukturierten Doktoratsprogrammen. Die Angebote werden ergänzt durch die zentral vom Graduate Center (GRACE) angebotenen Kurse. Auf institutioneller Ebene basiert das Qualitätsmanagement Doktorat darüber hinaus auf folgenden Elementen: Doktoratsvereinbarung, Evaluation der verschiedenen Kursangebote für Doktorierende, Kennzahlen, Befragung der Doktorierenden und Scientific Advisory Boards.

Alle Evaluationsergebnisse werden in den verantwortlichen Gremien der Departemente und Doktoratsprogramme sowie der jeweiligen Fakultät und Graduate Schools diskutiert. Da sich das Doktorat an der Schnittstelle zwischen Lehre und Forschung befindet, fliessen die Evaluationsergebnisse in beide QSE-Prozesse ein.

 

Zur Website QM Doktorat
Zur Webseite QM Forschung

Weiterbildung

Im Bereich der Weiterbildung erfolgt die Evaluation auf drei Ebenen: Evaluation von einzelnen Kursen bzw. Modulen, Evaluation des Studiengangs bei Abschluss und periodische Befragungen der Alumni zur Umsetzung des Gelernten in der Berufspraxis.

Die Ergebnisse der Evaluationen werden von den Studiengangleitungen für die Weiterentwicklung und Anpassungen des Studiengangs, die Weiterentwicklung didaktischer Formate und der Lernkompetenzen der Dozierenden sowie die Auswahl geeigneter Dozierenden genutzt. Zudem erfolgt eine jährliche Berichterstattung der Studiengangleitungen zuhanden der Weiterbildungskommission [Link] und des Rektorats.

 

Zur Webseite QM Weiterbildung

nach oben