x
Loading
+ -

Universität Basel

Lehre

Ausschnitt aus einer Vorlesung
Bild: Donata Ettlin, © Universität Basel

Das Bildungsangebot der Universität Basel im Bereich Nachhaltigkeit ist vielfältig. Es ermöglicht den Studierenden, sich auf die globalen Herausforderungen wie Klimawandel, limitierte Ressourcen, Migration oder Armut vorzubereiten und fördert ihre Kompetenz, Probleme nachhaltiger Entwicklung in ihren Zusammenhängen erkennen und beurteilen zu können.

Bildungsangebote

Mit dem Master in Sustainable Development bietet die Universität Basel einen spezialisierten Studiengang, der gleichberechtigt in drei Fakultäten verankert ist und sowohl die theoretischen Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung als auch den Umgang mit den heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen umfasst.

Das Lehrangebot des Transfakultären Querschnittsprogramm: Nachhaltige Entwicklung, bietet Interessierten aller Studiengänge und -fächer (mindestens im 3. Bachelorsemester oder höherstufig) eine Einführung in die Thematik der nachhaltigen Entwicklung im freien Kreditpunktebereich.

Das Programm Nachhaltigkeitsforschung ist Mobilitypartner (offen für Incoming Students) des Joint International Master in Sustainable Development, einem gemeinsamen Studiengang der Karl-Franzens-Universität Graz (Österreich) der Universität Leipzig (Deutschland) der Universität Utrecht (Niederlande) der Ca' Foscari Universität Venedig (Italien) unter Mitwirkung der Universität Basel und der Universität Hiroshima (Japan).

Mehr über das Spektrum des Bildungsangebots der Universität Basel ist im Nachhaltigkeitsreport der Universität Basel beschrieben.

IMPULS

IMPULS fördert die Integration von Nachhaltigkeit in der Lehre und die Umsetzung von Studierendenprojekten mit Nachhaltigkeitsbezug. Studierende sollen so zu Change Agents für Nachhaltigkeit ausgebildet werden. Dazu bietet IMPULS Dozierenden finanzielle Unterstützung und Coaching zur Implementation von «Service Learning» in Verbindung mit den Sustainable Development Goals. Service Learning ist eine Lehr- und Lernmethode, die akademische Wissensvermittlung mit der praktischen Umsetzung von Projekten kombiniert.

 

nach oben