x
Loading
+ -

Universität Basel

IMPULS

Facilitating Service Learning for Sustainability - IMPULS fördert Dozierende und Studierende, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen Projekte mit Bezug zu den Sustainable Development Goals durchführen. Mit der Förderung durch IMPULS sollen Studierende zu Change Agents für Nachhaltigkeit ausgebildet und dazu inspiriert und befähigt werden, diese Kompetenzen auch im späteren Berufsleben und im Privaten für eine Nachhaltige(re) Entwicklung einzusetzen.

Bewerbung für eine Förderung 2020 - AB JETZT MÖGLICH!

Die nächste Bewerbungsphase läuft vom 16.09.2019 bis 08.11.2019 für Kurse im Frühjahrssemester 2020 und dem Herbstsemester 2020. Bewerben können sich Dozierende aller Fachrichtungen der Universität Basel, die eine innovative Lehr- und Lernmethode in Ihrem Kurs umsetzen möchten. Den Link zur Bewerbung sowie die Wegleitung finden Sie in der Linkbox.

Kriterien für eine Förderung sind

  • die Integration der Service Learning Methode in ihre Lehrveranstaltung, und
  • die Verbindung der Kursinhalte mit den Sustainable Development Goals (SDGs).

Bei Fragen zum Antrag wenden Sie sich direkt an Franziska Kastner.

Die Unterstützung durch IMPULS

IMPULS bietet den Dozierenden und Studierenden verschiedene Unterstützungs- und Förderungsmöglichkeiten für die Lehrveranstaltung und die Projekte:

  • Finanzielle Unterstützung bis max. 2'000 CHF (Umsetzung der Projekte, Gastredner*innen, Exkursionen, weitere anfallende Spesen)
  • Vermittlung und Förderung inhaltlicher und didaktischer Kompetenzen zum Service Learning-Ansatz für Dozierende
  • Vermittlung von und Zusammenarbeit mit Projektpartner*innen aus hochschulinternem und externem Netzwerk
  • Bereitstellung von Expertise zu den Sustainable Development Goals (SDGs) und nachhaltiger Entwicklung
  • Mentoring während der Projektumsetzung durch Junior Chamber Internationals (JCI) für die Studierenden.

Über die Unterstützung entscheidet ein unabhängiges Gremium, bestehend aus Studierenden sowie universitätsinternen und -externen Vertreterinnen und Vertretern. Das Programm kann ab dem HS 2019 bis HS 2020 jedes Semester in Anspruch genommen werden. Zukünftige Fristen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Geförderte Lehrveranstaltungen Herbstsemester 2019

Im Herbstsemester 2019 werden vier Lehrveranstaltungen durch IMPULS gefördert:

  • Art of Intervention II: Performing Gender - Kritik an vergeschlechtlichten Subjektivierungsprozessen auf und hinter der Theaterbühne (Dr. Andrea Zimmermann, Departement Gesellschaftswissenschaften, Gender Studies)
  • Klimawandel und Anpassungsstrategien: Anpassungsstrategien gegenüber Klimawandel in der Region am Oberrhein (Dr. Cédric Duchêne-Lacroix, Departement Gesellschaftswissenschaften, Fachbereich Soziologie)
  • Feasibility and effects of taking cold showers: Ein Forschungsprojekt im Rahmen des Masterprojekts «Klinische Psychologie und Psychotherapie» (Prof. Dr. Jens Gaab, Fakultät für Psychologie)
  • Migration, Mobility and Change: Debating Key Issues (Dr. Katrin Sontag, Departement Gesellschaftswissenschaften, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie)

Über IMPULS

IMPULS steht für die Impulse im Bereich Nachhaltigkeit, die das Förderprogramm bei Dozierenden und Studierenden setzen will.

Das Programm ist ein Angebot der Fachstelle für Nachhaltigkeit und wird mit Fördergeldern von U Change (Akademien der Wissenschaften Schweiz) und der Universität Basel unterstützt - mit dem Ziel, Nachhaltigkeit in der Lehre zu verankern. Damit folgt es unter anderem der Forderung des Schweizer Verbands studentischer Organisationen für Nachhaltigkeit (VSN), Nachhaltigkeit verstärkt in die Lehre zu integrieren und studentische Projektarbeit zu unterstützen.

Was ist Service Learning?

Service Learning ist eine Lehr- und Lernmethode, die akademische Wissensvermittlung mit der Umsetzung von Projekten kombiniert.

Die Projekte werden von Studierenden entwickelt, basierend auf einem theoretischen Input durch die Lehrperson, und tragen zur Lösung einer von Projektpartner*innen vorgegeben Problematik bei. Die Projekte kommen entweder direkt der Gesellschaft oder einer (gemeinnützigen) Institution zugute.

Service-Learning bietet Studierenden die Möglichkeit, durch Projektarbeit ihre Team- und Organisationsfähigkeiten zu verbessern. Durch Reflexionsphasen während des Semesters gewinnen die Studierenden ein tieferes Verständnis der Kursinhalte und der Bedeutung des gesellschaftlichen Engagements.

An der Universität Basel wird dieses Kurskonzept angewandt, um Nachhaltigkeit in die Lehre zu integrieren, und um studentische Projekte mit Nachhaltigkeitsrelevanz umzusetzen.

Weiterführende Informationen zu Service Learning, sowie Beispiele von bereits bestehenden Service Learning-Angeboten anderer Hochschulen finden Sie in nebenstehender Linkbox.

Sollten Sie Fragen zu Service Learning, dem Kursaufbau, der Realisierung eines Kurses, oder konkret zur Bewerbung haben, können Sie sich gerne bei uns melden.

Kontaktbox:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Trägerschaft
Partner
Trägerschaft
Partner
Trägerschaft
Partner
Weiterführende Informationen
nach oben