x
Loading
+ -

Universität Basel

Diversität und Nachhaltigkeit

Diversität und Nachhaltigkeit

Diversität

Die Universität Basel zählt rund 13’000 Studierende und 5'000 Mitarbeitende aus über 100 Nationen. Sie versteht sich als Organisation, welche die vielfältigen Potentiale ihrer Mitglieder wertschätzt und fördert, unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht, kultureller Herkunft, sexueller Orientierung und Behinderung.

Diese Diversität bietet ein enormes Innovationspotential für eine offene, tolerante, kreative und produktive Arbeits- und Denkkultur und ist damit Herausforderung und Garant einer exzellenten Universität. Die Universität Basel hat in den vergangenen 20 Jahren die Chancengleichheit, die Barrierefreiheit und Förderung der Internationalität thematisiert und in zahlreichen Projekten erfolgreich umgesetzt.

Die Universität Basel nimmt die Herausforderung an, die gesamte Vielfalt zum Nutzen ihrer Angehörigen und der Universität zu unterstützen.

Nachhaltigkeit

Die Universität Basel ist der Nachhaltigkeit verpflichtet und möchte in Forschung, Lehre und Betrieb einen wichtigen Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen auf regionaler, nationaler sowie globaler Ebene leisten, wie sie auch in den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen festgehalten sind. Aus diesem Grund hat die Universität Basel Nachhaltigkeit in ihrer Strategie fest verankert. Bereits 2012 wurde mit der Fachstelle für Nachhaltigkeit eine zentrale Einheit geschaffen, um zahlreiche Projekte zu initiieren und zu koordinieren.

Dass Nachhaltigkeit ein handlungsleitendes Prinzip und verpflichtender Wert für die Universität Basel ist, zeigt der seit 2019 alle zwei Jahre erscheinende Nachhaltigkeitsreport. Er ist ein zentrales Instrument, um die Leistungen der Universität Basel für eine nachhaltige Entwicklung sichtbar zu machen und diese stetig zu verbessern.

Delegierter für Diversity und Nachhaltigkeit

Diversität und Nachhaltigkeit sind beides Querschnittsthemen, welche alle Bereiche der Universität betreffen. Aus diesem Grund hat das Rektorat einen Delegierten für Diversität und Nachhaltigkeit ernannt, der die beiden Themen gemeinsam mit der Fachstellenleiterin, bzw. dem Fachstellenleiter strategisch weiterentwickelt, Kontakt zu internen und externen Ansprechpersonen pflegen sowie das Rektorat beraten und in verschiedenen Gremien vertreten soll.

nach oben