x
Loading
+ -

Universität Basel

Lernräume: Auf dem Weg zum Campus von morgen

Studentische Lernräume im neu gestalteten Lernoullianum (Petersgraben 45)

 

Wo und wie lernen Studierende heute, und welche Hilfsmittel brauchen sie dazu? Wie verändern sich virtuelle und physische Lernumgebungen vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung digitaler Medien und mobiler Technologien?

In Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen der Universität werden in der "Arbeitsgruppe Lernräume" neue Lernorte entwickelt und evaluiert, um daraus Erfahrungen mit innovativ gestalteten Lernumgebungen zu sammeln und Verbesserungspotenziale abzuleiten. Ein besonderes Augenmerk liegt in allen Projekten auf der Partizipation der Nutzerinnen und Nutzer im Gestaltungsprozess.

Der Bereich Bildungstechnologien unterstützt die Pilotprojekte der Arbeitsgruppe vor allem hinsichtlich Nutzerpartizipation und Change Management, organisiert und moderiert Workshops und berät auf Anfrage innerhalb der Universität zu den Erfordernissen moderner Lernumgebungen. Im „Studierenden-Panel“ werden laufende und geplante Pilotprojekte und lernraumrelevante Themen regelmässig mit Studierenden diskutiert.

 

Arbeitsgruppe Lernräume

Sabina Brandt (Leitung und Koordination)
Bildungstechnologien

Dr. Gudrun Bachmann
Leiterin Learning and Teaching

Cornelia Eitel
Universitätsbibliothek

Kristin Hoschke
Immobilienentwicklung

Michèle Martin
Student Services, Raumdisposition

Stefan Keller
Facilities, Campus Manager

Daniel Seitz
skuba-Präsident und Vorstand Soziales

Ausgewählte Publikationen
Ausgewählte Publikationen

Passt der traditionelle Campus zum Studieren von heute? Gudrun Bachmann. In: Tina Škerlak, Helen Kaufmann und Gudrun Bachmann (Hrsg.):  Medien in der Wissenschaft, 66. Münster/New York: Waxmann (2014). (zum Artikel)

Kultur (er)leben. Zur Funktion universitärer "Zwischenräume". Sabina Brandt. In: Tina Škerlak, Helen Kaufmann und Gudrun Bachmann (Hrsg.):  Medien in der Wissenschaft, 66. Münster/New York: Waxmann (2014). (zum Artikel)

nach oben