x
Loading
+ -

Universität Basel

17. Mai 2017

Wirtschaftsminister besucht «CARLO»

Hoher Besuch im «Switzerland Innovation Park Basel Area» Anfang dieser Woche: Wirtschafts-, Forschungs- und Bildungsminister Johann Schneider-Ammann war in Allschwil, um sich den innovativen Science-Hub anzuschauen.

Besuch beim Spin-Off AOT in Allschwil: Bundesrat Johann Schneider-Ammann lässt sich von Prof. Hans-Florian Zeilhofer (rechts) und Cyrill C. Bätscher (2. v. l.) den Knochenschneid-Roboter CARLO zeigen. Begleitet wird er von Regierungsrat Thomas Weber von der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft (links). (Bild: Universität Basel)
Besuch beim Spin-Off AOT in Allschwil: Bundesrat Johann Schneider-Ammann lässt sich von Prof. Hans-Florian Zeilhofer (rechts) und Cyrill C. Bätscher (2. v. l.) den Knochenschneid-Roboter CARLO zeigen. Begleitet wird er von Regierungsrat Thomas Weber von der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft (links). (Bild: Universität Basel)

Nach einem Austausch in kleinem Rahmen mit Actelion-Chef Jean-Paul Clozel, Roche-CEO Severin Schwan, Regierungsrat Thomas Weber (BL), Start-up-Gründer Simon Ittig und Uni-Rektorin Andrea Schenker-Wicki begab sich eine kleine Delegation in die Räumlichkeiten der jungen Firma AOT, einem Spin-Off der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel.

Hier erläuterten Prof. Hans-Florian Zeilhofer vom Departement of Biomedical Engineering der Universität Basel und Cyrill C. Bätscher (AOT) Bundesrat Schneider-Ammann sowie dem Baselbieter Regierungsrat Thomas Weber, wie Roboter «CARLO» mittels Laser Knochen schneiden kann.

CARLO ist der weltweit erste medizinische taktile Roboter, der Knochen berührungsfrei mit kalter Lasertechnologie schneiden kann. Das Gerät ermöglicht dem Chirurgen Knochenoperationen mit einer noch nie dagewesenen Präzision. Er erlaubt frei definierte, gebogene und funktionelle Schnittkonfigurationen, die mit konventionellen Instrumenten nicht möglich sind.

nach oben