x
Loading
+ -

Universität Basel

Programm

Semesterdaten Frühjahrsemester 2019
Montag, 18.02.2019–Freitag, 31.05.2019

Ferien/Feiertage     
Es findet kein Unisport statt:

  •     Montag–Freitag, 11.03.–15.03.2019 (Basler Fasnacht)
  •     Donnerstag–Montag, 18.04.–22.04.2019 (Ostern)
  •     Mittwoch, 01.05.2019 (Tag der Arbeit)
  •     Mittwoch, 29.05.2019 (ab 14.00 Uhr)
  •     Donnerstag, 30.05.2019 (Auffahrt)
  •     Freitag, 31.05.2019

Zwischensemester Sommer 2019  
Montag, 03.06.2019–Freitag,13.09.2019, reduziertes Trainingsprogramm (wird Mitte Mai publiziert).

Herbstsemester 2019  
Montag, 16.09.2019–Freitag, 20.12.2019

Mitteilungen zum Frühjahrsemester 2019

Liebe Studierende, liebe Universitätsangehörige

Es freut mich, das neue Unisport Programm für das Frühjahrsemester 2019 zu präsentieren. Es ist wiederum vielseitig und es hat bestimmt für alle Interessierte ein passendes Angebot dabei. Zudem gibt es auch im kommenden Semester ein paar Neuheiten zu entdecken:

Klettertag Jura
Die Schönheit des Kletterns am Felsen im Jura erlernen. An diesem Tag wird das nötige Wissen vermittelt, um sicher und geschickt die Felswände hochzuklettern und korrekt zu sichern. Der Kurs ist geeignet für Einsteiger/-innen im Klettern wie auch für Personen, welche noch keine Klettererfahrung am Felsen gemacht haben.

Leichter Trek mit Übernachtung unter freiem Himmel
Raus aus der Komfortzone - rein ins Outdoor-Abenteuer! Die Ursprünglichkeit des Seins und die Verbundenheit mit der Natur erleben. Nach einer technisch leichten Wanderung mit Gepäck wird der Lager- und Schlafplatz erreicht und unter Anleitung der Outdoor-Guides gemeinsam eingerichtet. Zusammen wird über dem offenen Feuer gekocht und gemütlich im Kreis der Gruppe gespiesen. Übernachtung unter der Sternendecke - bei Bedarf im Schutze des Tarps. Gestärkt durch ein leckeres Frühstück mit wärmendem Tee und Kaffee kehren wir in die Zivilisation zurück. Anspruchsvoll für den Körper - befreiend für den Geist.

Sambo Workshop
Sambo ist ein russischer Kampfsport, der von der sowjetischen Militär-Nahkampfausbildung stammt. Dabei handelt es sich nicht um eine über Jahrhunderte entwickelte Kampfkunst, sondern um ein Derivat aus ver-schiedenen Kampfkünsten (Judo, Jiu-Jitsu, Ringen, Boxen, Thaiboxen und mehr). Sambo zeichnet sich durch Techniken aus, die leicht anzuwenden, einfach zu erlernen, leicht durchführbar und effizient sind. Der Begriff Sambo bedeutet so viel wie «Selbstschutz ohne Waffen».

Jugger Workshop
10 Spieler/-innen, 8 Schaumstoffwaffen, der Jugg und zwei Male. Ziel jeder Runde ist es, in Fechtduellen den Gegner zu besiegen und den «unbewaffneten» Qwik deines Teams sicher über das Feld zu begleiten, damit dieser einen Punkt erzielt. Wer getroffen wird, ist für kurze Zeit aus dem Spiel. Jugger ist ein schnelles Spiel, das Übersicht, Taktik und Geschick erfordert. Der Aspekt des Zweikampfs ist essentiell, aber ohne Teamwork geht nichts! Das Spiel, seine Geschichte und Regeln werden sehr kurz vorgestellt. Danach wird der Umgang mit den Spielgeräten geübt und es wird Jugger gespielt.

Contemporary Workshop
Contemporary ist ein sehr vielseitiger, raumgreifender Tanzstil, der vor allem auf modernen Theaterbühnen, aber auch in TV-Shows und künstlerischen Musikvideos zu sehen ist. Er nimmt Einflüsse aus z.B. Modern Dance, Kampfkünsten, Urban Dance oder Alltagsbewegungen auf. Die Mischung aus geführten, schwungvollen, weichen und kraftvollen Bewegungen und das Spiel mit verschiedenen Tempi und Ebenen (Boden, Luft) sorgen für viel Dynamik und Spass und fördern Kraft, Geschmeidigkeit und Lockerheit. Nach einem Warm-up und Stretching werden Basics aus Floorwork, Pliés, kürzere Kombinationen und einfache Sprünge durch den Raum kennengelernt. Schliesslich werden in der Choreografie alle Elemente zu einem dynamischen Tanz verbunden. Die Musik groovt und reisst mit!

Kanu Polo Fun Turnier
Wer über erste Vorkenntnisse im Kajak verfügt, kann bereits mit Kanu Polo spielen beginnen. Ein einfaches aber spannendes Mannschaftsspiel mit zwei 5er Teams, die auf ruhigem Wasser mit einem Ball gegeneinander auf 2 Tore spielen. Viel Action und Spass ist garantiert! Und zusätzlich zu Boot und Paddel auch noch einen Ball zu koordinieren ist ein hervorragendes Kajak-Training für alle Paddler/-innen.

Segeln unter Vollmond 
Auf der Suche nach magischen Momenten? Dies könnte einer werden. Mit zwei Yachten in den goldenen Sonnenuntergang segeln und dann ins silberne Licht des Mondscheins tauchen. Den Wellen, dem Wind und dem Abendkonzert der Wasservögel lauschen. Die Grundprinzipien der Nachtnavigation erlernen und unvergessliche Momente erleben. An Bord übernachten und sich noch vor dem Frühstück ein erfrischendes Bad im See gönnen. In diesem Kurs lernen Einsteiger/-innen wie Fortgeschrittene wie man sich nachts auf dem Wasser ohne elektronische Geräte orientieren kann. Wie man anhand der Beleuchtung andere Schiffe erkennt und identifiziert und wie Seezeichen interpretiert werden, um die richtige Hafeneinfahrt auch in der Nacht zu finden.

Unterwasserrugby Workshop
Gespielt wird mit Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, der eigenen Lungenkraft und natürlich der Unterstützung der Teamkolleginnen und Teamkollegen. Zwei Teams aus je sechs Spielerinnen und Spielern versuchen, den mit Salzwasser gefüllten Ball, welcher langsam zu Boden sinkt, im gegnerischen Tor auf dem Boden des Schwimmbeckens zu versenken. Dazu braucht es Teamgeist, Geschicklichkeit und Ausdauer. Nach einer kurzen Einführung ins richtige Abtauchen, in der Ballführung und in das Passen, werden die Grundregeln und die Spielpositionen erklärt und in einem Trainingsspiel angewendet.

Neben den neuen Angeboten gibt es auch zwei weitere Neuerungen beim Universitätssport:

Letzte gedruckte Ausgabe
Das vorliegende Programmheft erscheint zum letzten Mal in gedruckter Form. Wir gehen mit der Zeit und werden im Zuge der Digitalisierung auf das Herbstsemester 2019 unsere Kommunikationsinstrumente anpassen. Die Internetseite ist optimiert und dank der Suchmaschine kann ein individuelles Programmheft zusammengestellt werden. Zudem sind auf dem Internet jederzeit die aktuellen Informationen abrufbar. Viermal pro Jahr informiert unser Newsletter über Aktuelles beim Unisport. Zusätzlich werden wir vermehrt auch über Social Media kommunizieren.

Fitness-Abos im Fitnesscenter lösen
Neu können Fitness-Abos gegen Vorweisen eines gültigen Studierenden-, Mitarbeitenden- oder Sportausweises auch an der Theke des Fitnesscenters gelöst werden. Nach der Anmeldung und Bezahlung kann sofort mit dem Training im Fitnesscenter begonnen werden. Termine für die beiden Betreuungstermine können vor Ort vereinbart werden.

Ich wünsche allen viel Spass beim Training, sei es beim individuellen Training im Fitnesscenter oder beim Besuch der Unisport Angebote.

Bettina Herzig-Lyner
Leiterin Universitätssport

 

 

nach oben