x
Loading
+ -

Universität Basel

Studium mit Kind

Beurlaubung

Studierende können sich insgesamt für höchstens zwei Semester beurlauben lassen. Aus triftigen Gründen, zu denen Schwangerschaft und Elternschaft zählen, kann man darüber hinaus weitere Semester beurlaubt werden. Die Beurlaubung ist mit der Rückmeldung zu beantragen. Zu beachten ist, dass eine Beurlaubung im ersten Semester nach der Immatrikulation sowie während der Erstellung der Bachelor- und Masterarbeit nicht möglich ist.

Während der Beurlaubung können keine Leistungen der universitären Lehre und Forschung beansprucht und keine Kreditpunkte erworben werden. Beurlaubte bleiben immatrikuliert und haben eine reduzierte Semestergebühr zu entrichten (zurzeit CHF 150.– plus 10.– skuba-Beitrag).

Wegleitung und weitere Informationen

Hinweis für Stipendiat/inn/en

Stipendienbezüger/innen, welche das Studium wegen Schwangerschaft oder Elternschaft unterbrechen, das heisst sich exmatrikulieren, sollen dies der Stipendienstelle frühzeitig melden, denn unberechtigt bezogene Stipendien müssen in der Regel zurückbezahlt werden. Bleiben Stipendiat/inn/en jedoch immatrikuliert, bleibt die Bezugsberechtigung meist bestehen. Die Regelungen variieren jedoch von Institution zu Institution. An einigen Stipendienstellen muss bei Abbruch des Studiums der bereits ausbezahlte Betrag zurückerstattet werden.

Informieren Sie sich in jedem Fall frühzeitig bei Ihrer Stipendienstelle über die spezifischen Bedingungen.


Studienzeitbeschränkung und Anerkennung Kreditpunkte

An der Universität Basel gelten grundsätzlich keine Studienzeitbeschränkungen.
Gemäss der Studierendenordnung anerkennt die Universität Basel Studienleistungen, die in einem anderen Studiengang oder an einer anderen von der Universität Basel anerkannten Hochschule erworben wurden, sofern die Fähigkeiten und Kenntnisse inhaltlicher Bestandteil des beantragten Bachelor- oder Masterstudiengangs der Universität Basel sind. Die Anerkennung erfolgt auf Antrag an die jeweilige Fakultät in Form der Anrechnung oder des Erlasses von Kreditpunkten. Für die Anerkennung der Kreditpunkte gilt in der Regel, dass ihr Erwerb nicht länger als fünf Jahre zurückliegen darf.

Wenden Sie sich an das Studiendekanat der jeweiligen Fakultät oder im Fall von Sportwissenschaften und Pflegewissenschaft direkt an das Institut, um die genauen Regelungen abzuklären.


Absenzen in Lehrveranstaltungen

An der Universität Basel besteht keine einheitliche Regelung für Abwesenheiten während Lehrveranstaltungen. Am besten informieren Sie sich frühzeitig direkt bei der jeweiligen Dozentin, dem jeweiligen Dozenten oder beim Studiendekanat über die Absenzenregelung; so beispielsweise darüber, inwieweit die Krankheit eines Kindes oder eines Familienmitglieds als Abwesenheitsgrund gilt und inwiefern erforderte Studienleistungen oder Abwesenheiten ausgeglichen werden können.


Verschiebung von Prüfungsterminen

In der Regel können Prüfungstermine beim Vorliegen triftiger Gründe verschoben werden. Erkundigen Sie sich frühzeitig beim betreffenden Studiendekanat bzw. den Instituten Sportwissenschaften und Pflegewissenschaft nach den entsprechenden Regelungen und klären Sie die Modalitäten einer allfälligen Wiederholungsprüfung ab.

Regelung in Härtefällen

Jede Ordnung zum Bachelor- und Masterstudium weist darauf hin, dass in Härtefällen begründete Ausnahmen von den in der Ordnung genannten Regelungen gewährt werden können.


Teilzeitstudium an der Universität Basel

Grundsätzlich besteht an der Universität Basel die Möglichkeit, Teilzeit zu studieren. Die jeweiligen Ordnungen der Bachelor- und Masterstudiengänge geben die Regelstudienzeit bei Vollzeitstudium an und weisen darauf hin, dass ein Teilzeitstudium möglich ist, sich dabei jedoch die Studiendauer entsprechend verlängern kann.
Je nach Fach sind die praktischen Voraussetzungen zur Umsetzung eines Teilzeitstudiums jedoch verschieden. Es empfiehlt sich deshalb, sich beim betreffenden Studiendekanat bzw. bei den Instituten Sportwissenschaften und Pflegewissenschaft beraten zu lassen.

nach oben