x
Loading
+ -

Universität Basel

30. Mai 2016

Podiumsdiskussion: Migration als urbane Herausforderung und Chance

Im Rahmen der diesjährigen Erasmus-Feierlichkeiten wird der Bürgermeister von Rotterdam, Ahmed Aboutaleb, mit einer Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Basel besuchen. Der Fachbereich Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel nimmt in Kooperation mit der Erasmus Universität Rotterdam den Besuch zum Anlass, am 14. Juni 2016 gemeinsam mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft beider Länder über die Herausforderungen und Chancen von Migration in der gegenwärtigen Stadt zu diskutieren.

Vor 500 Jahren erschien bei Johannes Froben in Basel der erste vollständige Druck des Neuen Testaments in Griechisch. Erasmus von Rotterdam hatte den Text editiert und ihm eine neue lateinische Übersetzung samt Kommentar beigefügt. Das Werk wurde zu einem wichtigen Meilenstein der Reformation. Anlässlich dieses für Basel bedeutenden 500. Jubiläums finden über den Sommer mehrere wichtige Ausstellungen und Veranstaltungen statt. In diesem Zusammenhang steht auch der Besuch von Bürgermeister Ahmed Aboutaleb mit seiner Delegation.

Ahmed Aboutaleb, Bürgermeister von Rotterdam. (Foto: zvg)
Ahmed Aboutaleb, Bürgermeister von Rotterdam. (Foto: zvg)

Gegenstand der englischsprachigen Diskussionsveranstaltung im Wildt'schen Haus ist die Bedeutung von Migration und gesellschaftlicher Diversität in der heutigen Stadt. Rotterdam und Basel vereint dabei nicht nur die historische Figur des Erasmus, dessen Leben und Wirken für beide Städte prägend war. Aufgrund der geografischen Lage und als bedeutende Industriestandorte sind beide Städte seit Langem geprägt von Migration und transnationaler Mobilität. Diskussionen über Zuwanderung und Diversität gehören zum städtischen Alltag und sind an beiden Universitäten Gegenstand intensiver Forschungen. Inspiriert von Erasmus’ steter Bereitschaft zu einem intellektuellen Dialog, greift die Veranstaltung somit ein für beide Standorte wichtiges und gleichzeitig tagesaktuelles Thema auf.

Die Veranstaltung wird von Statements des Regierungspräsidenten von Basel-Stadt, Dr. Guy Morin, von Bürgermeister Ahmed Aboutaleb sowie von den Rektoren der beiden Universitäten, Prof. Dr. Andrea Schenker-Wicki und Prof. Dr. Huibert Pols, umrahmt.

Erster muslimischer Bürgermeister der Niederlande

Ahmed Aboutaleb ist in den Niederlanden ein zentraler politischer Akteur in der Diskussion über Migration und Integration. Mit seinem klaren Bekenntnis für eine offene, multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft sowie mit seinen mitunter kontrovers diskutierten Positionen zur Integration von Migrantinnen und Migranten sorgt er auch international immer wieder für grosse Aufmerksamkeit.

Referenten sind die Basler Professoren Lucas Burkart und Walter Leimgruber und die Rotterdamer Wissenschaftler Peter Scholten und Eric Steegers. An der Podiumsdiskussion nehmen neben Bürgermeister Ahmed Aboutaleb die Rotterdamer Soziologin Prof. Dr. Pearl Dykstra, der Basler Ökonom Prof. Alois Stutzer, Dr. Rebekka Ehret, welche das Basler Integrationsleitbild entworfen hat, und die Politikerin Edibe Gölgeli teil. Anschliessend offeriert die Universität Basel einen Apéro.


Migration as an urban challenge and opportunity. Public lectures and discussion. Dienstag, 14. Juni, 16.00–17.45 Uhr, Kollegienhaus der Universität Basel, Hörsaal 102, Petersplatz 1, Basel.

nach oben