x
Loading
+ -

Universität Basel

antelope Karriereprogamm

Cover antelope animiert

antelope - für den Sprung nach vorne. In diesem kompetitiven, kompakten und massgeschneiderten Karriereprogramm werden hochqualifizierte Postdoktorandinnen und ausgezeichnete, fortgeschrittene Doktorandinnen aller Fakultäten bei der systematischen Planung und Entwicklung ihrer akademischen Laufbahn gefördert und auf künftige Führungs- und Managementaufgaben vorbereitet.

Prof. Anna Petrig, antelope 2016

antelope war für mich der Startschuss, um ins Bewerbungsrennen um eine Professur einzusteigen. Dann professionelle Begleitung und Unterstützung während des ganzen Berufungsmarathons – bis zum erfolgreichen Zieleinlauf!

Prof. Anna Petrig, antelope 2016

Beschreibung

antelope begleitet Sie mit einem massgeschneiderten Angebot auf Ihrem Weg zur Professur. Das Programm besteht aus den drei Elementen Career Camp, Coaching und Career Toolbox. Eine Auftakt- und eine Abschlussveranstaltung runden das Programm ab. Im Career Camp durchlaufen Sie ein intensives Berufungstraining. Sie besuchen zwei Einzelcoachings zu den Themen Funding und Führung/Empowerment, in denen Sie Ihren konkreten Forschungsantrag besprechen und über Ihren Führungsstil reflektieren oder Ihre Erfolgsstrategien stärken. Im Rahmen der Career Toolbox stehen Ihnen maximal 1000 Franken zur Verfügung, die Sie für eine karrierefördernde Massnahme Ihrer Wahl einsetzen können, wie beispielsweise Medientraining, Verhandlungs- oder Manuskript-Coachings sowie Treffen mit Expertinnen und Experten.

Teilnahmevoraussetzungen

Sie sind Postdoktorandin oder eine ausgezeichnete Doktorandin kurz vor ihrem Abschluss an der Universität Basel bzw. an den Basler universitären Kliniken. Sie wollen Ihre akademische Karriere vorantreiben, Ihr Kompetenzprofil optimieren und sich optimal auf zukünftige Berufungsverfahren vorbereiten.

Bewerbungungsverfahren und Teilnahmebedingungen

Bewerben Sie sich bis Sonntag, 12. Januar 2020 über das Bewerbungsformular. Die Anmeldung ist ab 2. Dezember 2019 möglich. Über Ihre definitive Teilnahme wird bis spätestens Ende Februar 2020 entschieden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
antelope@unibas.ch.

Mit der Bewerbung erklären Sie sich mit unseren Teilnahmebedingungen einverstanden.

Prinzipiell wird die Teilnahme an allen Programmelementen vorausgesetzt. Bei Abwesenheit kann der Ausschluss vom Programm erfolgen.

Auswahlprozess

Die Auswahl erfolgt durch das antelope Selektionskomitee und wird von der Fachstelle Diversity koordiniert. Das Selektionskomitee besteht mehrheitlich aus Mitgliedern der Kommission Nachwuchsförderung und der Kommission Diversity.

antelope Selektionskomitee

Mitglied
Fakultät
Mitglied

Prof. Andrea Bieler

Fakultät

Theologische Fakultät

Mitglied

Prof. Birgit Cornelia Donner

Fakultät

Medizinische Fakultät

Mitglied

Prof. Martin A. Guggisberg

Fakultät

Philosophisch-Historische Fakultät

Mitglied

Prof. Henriette E. Meyer zu Schwabedissen

Fakultät

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Mitglied

Prof. Richard Neher

Fakultät

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Mitglied

Prof. Ulf Schiller

Fakultät

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Programm

Auftaktveranstaltung «Mission Possible»

Dieser Workshop bildet die Grundlage für Ihre erfolgreiche antelope Teilnahme. Sie erhalten eine Orientierung über das Programm, treffen die anderen Teilnehmerinnen und beginnen, ein neues Netzwerk der gegenseitigen Unterstützung für diese entscheidende Phase Ihrer Karriere aufzubauen.


Career Camp

Im Rahmen des mehrtägigen Career Camps beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Thema Berufung und Bewerbung. Zusätzlich dient dieses auswärtige Camp der Netzwerkbildung und dem interdisziplinären Austausch.

Sie werden abhängig von Ihrer Zuordnung zu einer Fakultät einem der beiden Career Camps zugeordnet. Am 25. und 26. Mai 2020 findet das Career Camp für Medizinerinnen statt, vom 16. bis 18. Juni dasjenige der Teilnehmerinnen aus den anderen Fakultäten.


Coaching

Sie besuchen zwei Einzelcoachings zu den Themen Funding und Führung/Empowerment, in denen Sie Ihren konkreten Forschungsantrag besprechen und über ihren Führungsstil reflektieren oder ihre Erfolgsstrategien stärken.

 

Funding

Portrait Matuschek
Susanne Matuschek

Zu einer erfolgreichen akademischen Karriere zählen die eingeworbenen Drittmittel als Hauptantragstellerin von Förderorganisationen wie z.B. dem SNF. Dieses Coaching Funding bietet in einer Coaching Session die Erarbeitung einer Strategie, welche nationalen Förderinstrumente für Sie als Wissenschaftlerin am besten geeignet sind, welches Timing bzw. welche Drittmittel-Kaskade sinnvoll ist. Zudem werden Sie konkret bei der Ausarbeitung eines Antrags oder mit einem «final Check» der Antrags- und Bewerbungsdokumente beraten. Dabei werden die unterschiedlichen Zielgruppen im Angebot berücksichtigt:

Coaching Funding fortgeschrittene Postdocs & Clinical Researchers

Die Herausforderungen an fortgeschrittene Postdocs & Clinical Researchers sind in den letzten Jahren sukzessive gestiegen: umfangreiche eingeworbenen Drittmittel als Hauptantragstellerin, ein Auslandsaufenthalt definierter Dauer sowie der Aufbau einer eigenen Forschungsgruppe inkl. Doktorierende zählen dazu. Diese Themen werden im Coaching Funding aufgenommen.

Coaching Funding für fortgeschrittene Doktorandinnen

Planung Funding nach der Promotion mit den relevanten Themen der Mobilität, Konzeption eines eigenen Forschungsthemas und -projekts auf Early-Postdoc-Level.

Sprache: Deutsch und Englisch
Zeitraum: April bis Oktober
Dauer: 60 bis 90 Minuten
Ort: Coworking Nike Basel, Steinenvorstadt 24, 4051 Basel (5. Stock)

Susanne Matuschek

17 Jahre Erfahrung im Thema Forschungsförderung und der Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Clinical Researchers und Ärztinnen und Ärzten, insbesondere von Frauen.
Über 8 Jahre beim Schweizerischer Nationalfonds (SNF) Leiterin von Förderinstrumenten, u.a. Marie Heim-Vögtlin-Beiträge (Frauenförderung) sowie Beratung von Nachwuchswissenschaftler/innen zum Thema Karriere. Vorsitzende zweiter Europäischer Arbeitsgruppen zum Thema «Condition for a Research Career in Europe» & «Gender Issues».

Seit 2010 aktiv im eigenen Unternehmen MATUSCHEK CONSULTING mit Beratung/Coaching, Workshops, Trainings für Drittmittelanträge sowie Moderationen im Bereich Wissenschaft/Forschung und Klinik.

 

Empowerment oder Leadership

Portrait Kleinhuber
Andrea Kleinhuber

In einer Kombination aus Gruppen- und Einzelcoaching setzen Sie sich mit persönlichen Herausforderungen auseinander. Sie wählen einen aus drei Workshops aus. Das individuelle Coaching findet anschliessend innerhalb eines Monats statt.

Leadership

This interactive workshop will focus on the social nature of leadership and highlight some key qualities and skills associated with effective leadership. Next to hierarchical/formal leadership roles we will also consider informal leadership (for instance, leading peers). You will review your current «repertoire» for dealing with difficult situations and issues of power and acquire new analytical instruments and practical tools. Thereby you expand your scope of action, tap new options and grow your self-efficacy.

  • Formal and informal leadership roles and settings
  • Leadership as relational art
  • Leadership as sensemaking process
  • Communication skills that enhance leadership impact

Sprache: Englisch
Zeitraum: Gruppenworkshop 14. Mai 2020
Dauer: Gruppenworkshop à 8 Stunden und eine Einzelsitzung à 90 Minuten
Ort: Gruppenworkshop: Universität Basel, Kollegienhaus, Peterplatz 1, 4051 Basel (Mehrzweckraum 035) / Einzelsitzungen: Coworking Nike Basel, Steinenvorstadt 24, 4051 Basel (5. Stock)

Empowerment

In diesem Workshop werden Sie sich mit dem Thema Macht und Selbstbehauptung auseinandersetzen und dabei auch typische Karrierefallen und sonstige Stolpersteine für Frauen in den Fokus nehmen. Anhand interaktiver Übungen und angeleiteter Reflexionen werden Sie untersuchen, wie Sie sich selbst und verschiedene Arbeitsbeziehungen managen, wie Sie von anderen wahrgenommen werden und wie gut ihnen die Einflussnahme auf andere gelingt. Auf dieser Basis erarbeiten Sie sich neue Strategien für ihre persönliche «Selbstermächtigung» und Selbstführung.

  • Typische (Karriere-)Fallen für Frauen
  • Machtverhalten und Kommunikationsstile
  • Statusspiele erkennen und managen
  • Das eigene «Repertoire» im Umgang mit schwierigen Situationen weiterentwickeln

Sprache: Deutsch oder Englisch
Zeitraum: Gruppenworkshop EN: 20. April 2020, Gruppenworkshop DE: 3. Juni 2020
Dauer: Gruppenworkshop à 8 Stunden und eine Einzelsitzung à 90 Minuten
Ort: Gruppenworkshop: Advanced Studies der Universität Basel, Steinengraben 22, 4051 Basel (Seminarraum 013A/B) / Einzelsitzungen: Coworking Nike Basel, Steinenvorstadt 24, 4051 Basel (5. Stock)

Andrea Kleinhuber

Andrea Kleinhuber ist Leiterin der Führungsentwicklung am Universitätsspital Basel und nebenbei selbstständig tätig als Coach, Teamentwicklerin, Moderatorin und Trainerin. Sie hat einen Master in Kulturanthropologie an der McMaster University in Kanada absolviert sowie ein Nachdiplom in Kulturmanagement und mehrere CAS-Abschlüsse in den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung, Teamdynamik und Change Management. Vor ihrer Tätigkeit am Universitätsspital Basel hat Andrea Kleinhuber im wissenschaftlichen Verlagswesen, in der Pharma- und Medizintechnik-Industrie sowie für die Universität Basel gearbeitet. Sie ist zertifiziert als Trainerin und Coach durch das Schulz von Thun Institut in Hamburg und hat daneben noch weitere Coaching-Ausbildungen mit unterschiedlichen Ausrichtungen abgeschlossen (z.B. bei Robert Dilts & Steven Gilligan, Reinhold Miller, Claus Nowak und am Milton Erikson Institut in Rottweil), wodurch sie in ihrer Arbeit auf ein breites Spektrum an Zugängen und Werkzeugen zurückgreifen kann.


Career Toolbox

In der Career Toolbox haben Sie die Möglichkeit, einen finanziellen Zuschuss von maximal 1'000.- Franken für eine karrierefördernde Massnahme zu beantragen um Ihr Kompetenzportfolio zu optimieren. Sie können dabei von Ihrem persönlichen Potenzial und Ihren individuellen Bedürfnissen ausgehend, einen finanziellen Zuschuss für eine Massnahme beantragen, die schnell und niederschwellig realisierbar ist. Diese kann in unterschiedlichen Bereichen angesiedelt sein und die fachliche & interdisziplinäre, personale, methodische & analytische oder soziale Kompetenz betreffen. Konkret könnten dies sein: Medientraining, Verhandlungs-/Manuskript-Coachings oder Treffen mit Expertinnen und Experten.

Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Anmeldefrist vom 30. September 2020 der Anspruch auf die Career Toolbox erlischt!


Abschlussveranstaltung

An der Abschlussveranstaltung am 12. November 2020 kommen alle antelope Teilnehmerinnen erneut zusammen. Neben der Zertifikatsübergabe erhalten Sie einen inspirierenden Input eines Experten.

Agenda antelope 2020

27. März

Auftakt, ganztags

20. April/14. Mai/3. Juni

Workshop Coaching Empowerment/Leadership, einmal ganztags

April bis Oktober

Coaching Funding

26. bis 27. Mai

Career Camp, ganztags mit Übernachtung

16. bis 18. Juni

Career Camp, ganztags mit Übernachtungen

30. September

Anmeldefrist Career Toolbox

12. November

Abschluss, Nachmittag

Zum Namen des Programms

Der Name antelope ist ein erweitertes Akronym aus mentorship & training equal opportunities.

Die Antilope steht für Dynamik und Vorwärtskommen. In antiken und mittelalterlichen Quellen wird die Antilope (antalopus/antholops) zudem als sehr starkes und wildes Tier beschrieben, das von Jägern nicht erlegt werden kann; ausser es verheddert sich mit den Hörnern im Gebüsch:

«Es gibt ein Tier, Antilope genannt, das sehr wild ist, sodass ein Jäger ihm nicht nahe kommen kann, weil es so stark ist. Es hat aber lange Hörner am Kopf, die einer Säge gleichen, sodass es damit grosse und hohe Bäume ansägt und zur Erde wirft.»

Physiologus, Griechisch/Deutsch, übersetzt und herausgegeben von Otto Schönberger, Reclam 2001, S. 73.

Kontakt
  • Patricia Zweifel

    lic. phil.

    Vereinbarkeit, Kommunikation, antelope Karriereprogramm

    Patricia Zweifel
    Universität Basel Diversity Steinengraben 5, Postfach
    4001 Basel
    Switzerland
    Tel. +41 61 207 09 39
    E-Mail senden
nach oben