x
Loading
+ -

Universität Basel

Austritt (ohne Kündigung)

Auflösung des Arbeitsverhältnisses im gegenseitigen Einvernehmen

Das Anstellungsverhältnis kann jederzeit im gegenseitigen Einvernehmen beendigt werden. (Personalordnung, § 13)


Arbeitsunfähigkeit infolge Invalidität

Das Arbeitsverhältnis endet automatisch mit dem Anspruch auf eine volle Invalidenrente.

Bei der Zusprechung einer Teilinvalidenrente ist das Arbeitsverhältnis den veränderten Umständen anzupassen. (Personalordnung, § 14)


Erreichen der Altersgrenze & Pensionierung

Mitarbeitende mit einem unbefristeten Anstellungsvertrag sind bei der Pensionskasse Basel-Stadt (PKBS) versichert (siehe auch Versicherung) und werden im 65. Altersjahr (Männer und Frauen) pensioniert. Eine vorzeitige Pensionierung ist ab dem 58. Altersjahr möglich.

Die Mitarbeitenden mit einem befristeten Anstellungsvertrag sind bei der Basellandschaftlichen Pensionskasse (BLPK) versichert (siehe auch Versicherung) und werden im 65. Altersjahr (Männer und Frauen) pensioniert. Eine vorzeitige Pensionierung ist ab dem 58. Altersjahr möglich.

Das Arbeitsverhältnis endet grundsätzlich am letzten Tag des Monates, in dem die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter die ordentliche Altersgrenze erreicht.

Im gegenseitigen Einvernehmen und im Einvernehmen mit der Fakultät bzw. mit dem Departement kann aus triftigen Gründen das Rücktrittsalter um maximal zwei Jahre hinausgeschoben werden.

Eine allfällige Pensionierung vor dem ordentlichen Rücktrittsalter ist sowohl auf Wunsch eines Mitarbeitenden als auch auf Anordnung der Universität möglich.

Dozierende können von der Anstellungsinstanz verpflichtet werden, das Semester zu vollenden, in dem sie die Altersgrenze erreichen.


Todesfall

Die Universität richtet beim Tod eines/einer Mitarbeitenden während drei Monaten über den Tod hinaus das volle Gehalt aus, sofern der/die Mitarbeitende den Ehegatten oder die Ehegattin, den eingetragenen Partner oder die eingetragene Partnerin oder minderjährige Kinder oder beim Fehlen dieser Erben andere Personen hinterlässt, denen gegenüber er/sie eine Unterstützungspflicht erfüllt hat. (Personalordnung, § 41)

Es wird empfohlen, die zu begünstigende Person beim Ressort Human Resources zu melden.


nach oben