x
Loading
+ -

Universität Basel

Überstunden & Überzeit

Überstunden

Angeordnete oder bewilligte Überstundenarbeit soll mit Freizeit von gleicher Dauer kompensiert werden.

Ist die Kompensation in Ausnahmefällen aus betrieblichen Gründen nicht möglich, erfolgt eine Entschädigung ohne Zuschlag. Erfolgt die Anordnung nicht mind. drei Arbeitstage im Voraus, so ist ein Zeit- resp. Geldzuschlag in Höhe von 25% auszurichten.

Mitarbeitende des Lehrkörpers und in mittleren und höheren Kaderfunktionen können keine Überstunden geltend machen. (Personalordnung, § 25)


Überzeit

Angeordnete Überzeitarbeit bedeutet die Überschreitung der gesetzlichen Höchstarbeitszeit von 45 Stunden pro Woche.

Die Überzeitarbeit ist nur bei sehr dringenden Arbeiten, bei ausserordentlichem Arbeitsandrang, bei Inventar und Rechnungsabschlüssen oder zur Vermeidung oder Beseitigung von Betriebsstörungen zulässig.

Wie bei den Überstunden, kann auch die Überzeitarbeit im Einverständnis mit dem Arbeitnehmer durch Freizeit von mindestens gleicher Dauer ausgeglichen werden, dies grundsätzlich innert 14 Wochen. Andernfalls ist sie zwingend mit einem Zuschlag von 25% zum Normallohn zu entschädigen. (Arbeitsgesetz, Art. 9ff.)


nach oben