x
Loading
+ -

Universität Basel

22. Dezember 2021

Offizielle Studierendenzahlen für das Herbstsemester 2021

Kollegienhaus der Universität Basel
Kollegienhaus der Universität Basel. (Bild: Universität Basel, Mark Niedermann)

Im Herbstsemester 2021 haben sich 13'039 Studierende und Doktorierende für ein Studium an der Universität Basel eingeschrieben. Damit ist die Zahl der Studierenden leicht zurückgegangen, bleibt aber über der Marke von 13'000, die erstmals im vergangenen Jahr erreicht worden war. Die Anzahl Studienanfängerinnen und -anfänger hat im zweiten Coronajahr um rund 284 Eintritte abgenommen, was unter anderem auf weniger Maturaabschlüsse in Basel-Stadt zurückzuführen ist.

Die Universität Basel verzeichnet im Herbstsemester 2021 insgesamt 13'039 immatrikulierte Studierende und Doktorierende. Dies entspricht einer Abnahme von 100 Studierenden gegenüber dem Vorjahr (2020: 13'139). Der Anteil der Studentinnen liegt bei 57%.

Die Zahl der Eintritte auf Bachelorstufe hat gegenüber dem Vorjahr deutlich abgenommen. 1498 Studienanfängerinnen und -anfänger haben ihr Studium in diesem Jahr neu aufgenommen (2020: 1783). Einerseits haben 2021 aufgrund der Schulharmonisierung Harmos deutlich weniger Personen in Basel-Stadt ein Maturitätszeugnis erhalten: Allein aus dem Stadtkanton verzeichnet die Universität 133 Eintritte weniger als im Vorjahr.

Andererseits hatten sich im ersten Jahr der Pandemie besonders viele Jugendliche entschieden, aufgrund mangelnder Alternativen direkt nach dem Gymnasium ein Studium aufzunehmen. Dies scheint in diesem Jahr anders zu sein. Da den Maturandinnen und Maturanden im Sommer und Herbst dieses Jahres wieder mehr Möglichkeiten zur Verfügung standen, legten viele ein Zwischenjahr ein, etwa um zu arbeiten oder zu reisen.

Stabilität auf Master- und Doktoratsstufe

Auf hohem Niveau bewegen sich die Eintritte auf der Master- und Doktoratsstufe. Hier weist die Universität Basel bei in- und ausländischen Studierenden seit Jahren hohe Zuwachsraten auf, die auch im Jahr 2021 stabil sind und ihre grosse Anziehungskraft als Forschungsuniversität unterstreichen.

Die Bachelorstudierenden stellen mit 46% die grösste Gruppe der Studierenden dar, während auf die Masterstufe 31% entfallen. 23% der Immatrikulierten arbeiten an einer Dissertation.

Basel attraktiv für Studierende aus der ganzen Schweiz

Bei den Studierenden und Doktorierenden wird der Wohnort zum Zeitpunkt der Maturität erhoben. Basel-Stadt hält einen Anteil von 16,6% (2159 Studierende), aus dem Kanton Basel-Landschaft studieren 2709 Personen (20,8%), und aus den Kantonen Solothurn und Aargau lassen sich 1932 Personen an der Universität Basel ausbilden (14,8%). Der Anteil der Studierenden aus der übrigen Schweiz beträgt 23,1% (3010; Vorjahr 3022 Studierende).

Die Zahl der Studierenden mit einem ausländischen Vorbildungsausweis ist gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Es sind 3229 Personen, was einem Anteil von 24,8% entspricht.

nach oben