x
Loading
+ -

Universität Basel

Ringvorlesungen im Frühjahrssemester 2024

Studierende in einer Vorlesung
(Foto: Universität Basel, Raisa Durandi)

Im Frühjahrssemester finden drei Ringvorlesungen statt: Eine beleuchtet die Dimensionen der Freiheit aus verschiedenen Perspektiven, eine setzt sich kritisch mit KI-Kompetenz auseinander und eine beschäftigt sich mit dem Übergang von analogen zu digitalen Archiven.

12. Februar 2024 | Helena Zumsteg

Studierende in einer Vorlesung
(Foto: Universität Basel, Raisa Durandi)

In der Vortragsreihe Dimensionen der Freiheit diskutieren Persönlichkeiten aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen die Vielschichtigkeit des Freiheitsbegriffs. Angesichts wirtschaftlicher Verwerfungen, politischer Kontroversen und des Klimawandels stellt sich die Frage, was Freiheit eigentlich bedeutet. Welche Bedeutung hat die Wissenschaft für unser Verständnis von Freiheit und inwieweit sollte die Wissenschaft selbst frei sein dürfen? Darüber hinaus wird die Frage nach der Freiheit unseres Willens und unserer Sexualität untersucht.

Kritische KI-Kompetenz

AlphaFold, Midjourney, ChatGPT … Seit einigen Jahren prägen KI-basierte Werkzeuge zunehmend die Forschungs- und Bildungslandschaft. Die Vortragsreihe Kritische KI-Kompetenz zielt darauf ab, die KI-Kompetenzen zu fördern, um den Herausforderungen zu begegnen, die mit der Verbreitung von KI-Tools an Hochschulen verbunden sind. Fachleute aus verschiedenen Disziplinen geben Antworten auf wichtige Fragen rund um KI und liefern Einblicke und Denkanstösse.

Partizipative Wissenspraktiken in analogen und digitalen Bildarchiven.

Wie Bildarchive zu lebendigen und kollaborativen Wissensräumen werden können, untersucht das Projekt PIA an der Universität Basel. Es verbindet verschiedene Disziplinen, um digitale Werkzeuge zu entwickeln, die die Kontextualisierung und Kollaboration bei der Nutzung von Archivmaterial unterstützen. Die Vortragsreihe PIA. Partizipative Wissenspraktiken in analogen und digitalen Bildarchiven befasst sich mit dem Übergang von analogen zu digitalen Archiven, den damit verbundenen Fragen und Prozessen sowie den Möglichkeiten von gemeinschaftlicher Nutzung und Citizen Science-Ansätzen.


An den Ringvorlesungen können Studierende sowie Hörerinnen und Hörer teilnehmen. 

nach oben