x
Loading
+ -

Universität Basel

Pflegewissenschaft Abschluss: Master

Gesellschaftliche Veränderungen und Umbrüche im Gesundheitswesen (wie z.B. Fachkräftemangel) betreffen auch die professionelle Pflege. Das Fach Pflegewissenschaft steht im Spannungsfeld zwischen gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen wie beispielsweise der wachsenden Zahl älterer und an chronischen Krankheiten leidender Patienten einerseits, und andererseits dem gesundheitspolitisch angestrebten Ziel, wirksame Pflegemassnahmen möglichst effizient anbieten zu können. Auch in der Pflegepraxis sind Entscheidungsgrundlagen auf Basis wissenschaftlicher Forschung für die Beurteilung von bisherigen Verfahrensweisen und für die Entwicklung, Einführung und Evaluation neuer Interventionen notwendig.

Pflegewissenschaft

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Das Curriculum fokussiert durch die zwei Vertiefungsrichtungen Advanced Nursing Practice und RESEARCH einerseits auf die Ausbildung von Advanced Practice Nurses (APNs) mit klinischem Fokus und dem Ziel, dass diese als Schrittmacher im Gesundheitswesen zu einer Verbesserung der Patientenergebnisse und der Pflegequalität beitragen und andererseits die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses für die akademische oder eine forschungsbasierte Laufbahn.

Neben vertieften pflegerischen Kompetenzen auf der Basis des APN-Konzeptes eignen sich alle Studierenden solides Grundlagenwissen und Kompetenzen für wissenschaftliches Arbeiten und Forschen an. Dies beinhaltet z.B. die Entwicklung einer Kompetenz für die fachkundige Betreuung von Personen mit chronischer Erkrankung und deren Familien. Zusätzlich werden die Studierenden darin unterstützt, nach Beendigung des Studiums innerhalb interprofessioneller Teams eigenständige Rollen zu übernehmen in dem sie Kompetenzen entwickeln, Teams fachlich zu befähigen oder die Verantwortung für Projekte in der Praxisentwicklung zu übernehmen.

Studierende der Vertiefungsrichtung Advanced Nursing Practice vertiefen sich während des Studiums speziell in die Herausforderungen ihres eigenen klinischen Kontextes und entwickeln erweiterte klinische und kommunikative Kompetenzen, um Konsultationen in komplexen Fällen in ihrem klinischen Kontext durchzuführen.

Studierende der Vertiefungsrichtung RESEARCH vertiefen, erweitern und reflektieren ihr qualitatives und quantitatives Forschungswissen durch gezielte Förderung in etablierten Forschungsprojekten und lernen, routinemässig erhobene Daten und grosse Datensätze für Fragen der Betreuungsqualität und Patientensicherheit zielführend zu nutzen und komplexe Interventionen zu planen, zu implementieren und zu evaluieren.

Studienaufbau

Der Fachbereich Pflegewissenschaft (INS) des Departements Public Health bietet das Masterstudium Master of Science in Nursing an, welches aus einem Grundstudium (60 KP) und einem Aufbaustudium (120 KP) besteht. Nach dem Grundstudium wählen die Studierenden zwischen den Vertiefungsrichtungen ‚Advanced Nursing Practice’ und ‚Research’.

Master of Sciences (180 KP)
Pflegewissenschaft
168 KP
Wahlbereich
12 KP
Studiengang

Fächerkombination

Das in sich geschlossene Curriculum aus pflegewissenschaftlichen und interdisziplinären Teilgebieten ist im Studienplan (s. Vorlesungsverzeichnis) bis auf den Wahlbereich vorgegeben.

Berufsmöglichkeiten

Ausgebildete Pflegewissenschafter/innen sind qualifiziert für Schlüsselpositionen in der klinischen Praxis, Forschung und Lehre. Gemäss Rückmeldungen aus der Praxis sind die Master-Absolvent/innen des Instituts für Pflegewissenschaft bei Arbeitgebern in Spitälern, Hochschulen, Einrichtungen der Langzeitpflege und in der Spitex als qualifizierte Fachexperten sehr geschätzt. Mehr als die Hälfte der bisherigen Absolvent/innen arbeiten in Spitälern z.B. in der Funktion einer APN oder der Qualitätsentwicklung. Rund ein Viertel ist im Bereich Lehre, Ausbildung und Forschung tätig und knapp ein Fünftel arbeitet in Langzeitpflegeinstitutionen, der Spitex oder anderen Dienstleistungsbereichen.

Das richtige Studium gefunden?

nach oben