x
Loading
+ -

Universität Basel

Zulassung zum Bachelorstudium mit ausländischem Vorbildungsausweis

Die Zulassung zum Studium an der Universität Basel erfolgt gemäss den Zulassungsrichtlinien des Rektorats, universitären Ordnungen und Reglementen. Die Zulassungsrichtlinien für das kommende akademische Jahr erlässt das Rektorat der Universität Basel jeweils im Dezember. Dabei werden die interuniversitären und internationalen Richtlinien berücksichtigt.

Hier finden Sie einen Überblick über die Zulassungsrichtlinien für das akademische Jahr 2017/18 (Herbstsemester 2017 und Frühjahrsemester 2018).

Grundsätze für Anerkennung ausländischer Vorbildungsausweise

Die Immatrikulation zum Bachelorstudium setzt ein anerkanntes Reifezeugnis oder einen anderen gleichwertigen Abschluss einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule voraus (Studierendenordnung § 15).
Die Bewertung ausländischer Reifezeugnisse erfolgt entsprechend den von der Plenarversammlung der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) am 7. September 2007 erlassenen Empfehlungen sowie den von der CRUS bereits am 6. März 2003 gutgeheissenen grundsätzlichen Bestimmungen zur Anerkennung von Reifezeugnissen sowie zum Zugang zum Studium an den schweizerischen universitären Hochschulen.

  • Ausländische Vorbildungsausweise werden grundsätzlich nur anerkannt, wenn sie ...
  • Nicht anerkannt sind ausländische Vorbildungsausweise, auch wenn sie im ausstellenden Land die allgemeine Hochschulreife vermitteln, wenn sie ...
  • Ein Abschluss einer ausländischen Hochschule wird für die Zulassung anerkannt, wenn ...

Sprachkenntnisse

Die hauptsächlichen Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.
Die entsprechenden Sprachkenntnisse für ein erfolgreiches Studium werden vorausgesetzt.


Bewertung einzelner Zeugnisse nach Ländern (Länderliste)

Eine nach Ländern aufgeschlüsselte Liste gibt Auskunft darüber, welche Vorbildungsausweise den Zugang zu den Bachelorstudiengängen erlauben und welche Bedingungen dafür gelten. Die Bewertung der einzelnen Reifezeugnisse erfolgt gemäss den Empfehlungen der CRUS vom 7. September 2007 für die Bewertung ausländischer Reifezeugnisse.
Vorbehalten bleiben die speziellen Bestimmungen für zulassungsbeschränkte Studiengänge sowie die besondere Bestimmungen bezüglich des Zugangs von Ausländerinnen und Ausländern zum Studium der Medizin und Zahnmedizin.

Ergänzungsprüfung der schweizerischen Hochschulen (ECUS)

Bei einigen lediglich teilanerkannten Vorbildungsausweisen setzt der Zugang zu den Bachelorstudiengängen an der Universität Basel in jedem Fall das erfolgreiche Ablegen der Ergänzungsprüfung der schweizerischen Hochschulen (ECUS) voraus. Die ECUS wird nur einmal im Jahr im August durchgeführt. Entsprechende Bewerbungen sind daher ausschliesslich für das Herbstsemester und nicht für das Frühjahrsemester möglich.
Ergänzungsprüfung der schweizerischen Hochschulen (ECUS)

International Baccalaureate IB

Das International Baccalaureate wird gemäss folgenden Bestimmungen anerkannt:
International Baccalaureate IB

Baccalauréat Européen

Das Baccalauréat Européen wird gemäss folgenden Bestimmungen anerkannt:
Baccalauréat Européen


Besondere Bestimmungen bezüglich des Zugangs von Ausländerinnen und Ausländern zum Studium der Medizin und Zahnmedizin

Für das Bachelorstudium Medizin sowie die Masterstudien Medizin und Zahnmedizin gelten neben den allgemeinen Zulassungsbedingungen bezüglich des Zugangs von Ausländerinnen und Ausländern besondere Bestimmungen (analog der Empfehlung des Hochschulrats zur Zulassung ausländischer Studienanwärterinnen und –anwärter zum Medizinstudium in der Schweiz vom 19. November 2015).
Besondere Bestimmungen bezüglich des Zugangs von Ausländerinnen und Ausländern zum Studium der Medizin und Zahnmedizin


Erfordernis eines Studienplatznachweises

Besteht im Ausstellerland des Vorbildungsausweises für einzelne Studiengänge oder für das gesamte universitäre Studium eine Zulassungsbeschränkung (Numerus clausus, Aufnahmeprüfung etc.), muss ein Studienplatz auf Stufe Bachelor im gewünschten Studiengang an einer von der Universität Basel anerkannten Universität im Herkunftsland des Reifezeugnisses nachgewiesen werden. Der Studienplatznachweis darf nicht für ein Fern- oder Abendstudium ausgestellt und muss aktuell sein. Weitere Angaben sind in der Länderliste zu finden.
Länderliste

nach oben