x
Loading
+ -

Universität Basel

22. Oktober 2021

Regenz nominiert Thomas Maissen als Mitglied des Universitätsrats

Porträt von Thomas Maissen
Prof. Dr. Thomas Maissen. (Foto: Martin Steffen/Deutsches Historisches Institut Paris)

Traditionell hat die Regenz ein Vorschlagrecht für ein stimmberechtigtes Mitglieds des Universitätsrates. Gestern Donnerstag hat sich das Gremium mit sehr grosser Mehrheit für die Nomination von Prof. Dr. Thomas Maissen ausgesprochen. Der Historiker ist Professor an der Universität Heidelberg und seit 2013 Direktor des Deutschen Historischen Instituts Paris.

Nachdem das bisherige von der Regenz entsandte Universitätsrats-Mitglied Prof. Dr. Otfried Jarren aus Altersgründen seine Demission eingereicht hatte, durfte die Regenz gestern Donnerstag die Nachfolge nominieren. Gesucht wurde eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler aus dem Bereich der Geistes- oder Sozialwissenschaften mit einem ausgewiesenen Leistungsausweis und profunden Kenntnissen der Schweizer Hochschul- und Forschungslandschaft.

Mit überwältigender Zustimmung nominierte die Regenz zuhanden der Regierungen der Trägerkantone Prof. Dr. Thomas Maissen, Direktor des Deutschen Historischen Instituts Paris, zum Mitglied des Universitätsrats der Universität Basel für die Periode 2022 bis 2025. Mit Thomas Maissen konnte ein Kandidat nominiert werden, der über einen hervorragenden Leistungsausweis verfügt und auch mit den lokalen Verhältnissen bestens vertraut ist: Thomas Maissen besuchte von 1973 bis 1981 das Humanistisches Gymnasium in Basel und studierte von 1982 bis 1989 an der Universität Basel, wo er 1993 promoviert wurde. Längere Forschungsaufenthalte führten ihn nach Rom, Neapel, Paris, Potsdam, Princeton und London. Nach der Habilitation in Zürich war Maissen von 2002 bis 2004 SNF-Förderprofessor an der Universität Luzern.

Im Jahr 2004 wurde Thomas Maissen auf den Lehrstuhl für Neuere Geschichte mit dem Schwerpunkt Frühe Neuzeit an die Universität Heidelberg berufen, seit 2013 ist er Direktor des Deutschen Historischen Instituts Paris. Einem breiten Publikum ist Thomas Maissen bekannt als Autor von Publikationen wie «Verweigerte Erinnerung» oder «Geschichte der Schweiz».

Erteilung der Venia Docendi

Die Regenz hat auf Antrag der Medizinischen, der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen und der Fakultät für Psychologie elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Venia docendi und den Grad Dr. habil. erteilt. Sie sind damit befugt, den Titel einer Privatdozentin oder eines Privatdozenten zu führen.

Medizinische Fakultät
  • Dr. Nisha Arenja für Kardiologie
  • Dr. Grzegorz Bauman für Radiologische Physik
  • Dr. Julia Anna Bielicki für Kinder- und Jugendheilkunde
  • Dr. Gregor Fahrni für Kardiologie
  • Prof. Dr. Dr. Gregor Hutter für Neurochirurgie
  • Dr. Esther Künzli für Tropen- und Reisemedizin
  • Dr. Céline Montavon Sartorius für Gynäkologie
  • Dr. Roland Rössler für Sportwissenschaften
  • PD Dr. Ulrike Subotic für Kinderchirurgie (gleichzeitig Umhabilitation)
Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Dr. Markus Leopold Lampert Waldner für Klinische Pharmazie
Fakultät für Psychologie
  • Dr. Marc Grischa Schmid für Psychologie
nach oben