x
Loading
+ -

Universität Basel

24. Mai 2022

Niklaus Labhardt wird Professor für Klinische Epidemiologie

Der Universitätsrat hat Prof. Dr. Niklaus Labhardt zum Professor für Klinische Epidemiologie gewählt. Ausserdem wurden zwei Beförderungen zu Full Professors ausgesprochen und zwei Professuren an der Medizinischen Fakultät freigegeben.

Niklaus Labhardt wird die Professur an der Medizinischen Fakultät zum 1. August 2022 antreten. Er arbeitet seit 2019 im Rahmen eines SNSF Eccellenza Professorial Fellowships als Kaderarzt der Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel. Zudem leitet er die Forschungsgruppe «International HIV and Chronic Disease Care» am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut. Gleichzeitig mit seiner Wahl durch den Universitätsrat wird Labhardt Chefarzt für Klinische Epidemiologie und leitender Arzt lnfektiologie am Universitätsspital Basel.

Porträt Niklaus Labhardt
Prof. Dr. Niklaus Labhardt (Bild: zvg)

Der 43-jährige Vater von drei Kindern wurde 2005 an der Universität Basel promoviert. 2010 erlangte er einen Master of Advanced Studies in International Health und danach die Facharzttitel in Allgemeiner Innerer Medizin, Tropen- und Reisemedizin sowie Infektiologie.

Er ist als Mitglied und Experte in verschiedenen internationalen Boards und Arbeitsgruppen im Bereich Global Health tätig und ist seit 2017 Präsident der Non-Profit-Organisation SolidarMed, welche die Gesundheitsversorgung in sieben afrikanischen Ländern unterstützt.

Neben seiner Facharztausbildung an verschiedenen Spitälern in der Schweiz arbeitete Labhardt mehrere Jahre als Arzt, Projekt- und Forschungsleiter in Kamerun und Lesotho. Seine Forschung fokussiert auf epidemiologische und pragmatische randomisierte klinische Studien im Bereich der Gesundheitsversorgung für chronische Krankheiten in Ländern mit geringen Ressourcen, vor allem in den Bereichen HIV, Tuberkulose, Bluthochdruck, Diabetes und psychische Erkrankungen. Weiter führte er in der Schweiz Forschung zu Migrationsmedizin, Covid-19 und HIV durch.

Zwei Beförderungen

Zum Herbstsemester 2022 wird Prof. Dr. Malte Helmert zum Full Professor an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät befördert. Helmert ist seit 2011 Assistenzprofessor und seit 2016 Associate Professor für Computer Science am Departement Mathematik und Informatik.

Ebenfalls zum Herbstsemester 2022 wird Prof. Dr. Georg von Schnurbein zum Full Professor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät befördert. Von Schnurbein wurde 2008 zum Assistenzprofessor ernannt und 2014 zum Associate Professor für Stiftungsmanagement gewählt. Er leitet ausserdem das Center for Philanthropy Studies.

Zwei Titularprofessoren

Der Universitätsrat hat die Ernennung von zwei Titularprofessoren an der Theologischen und der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät genehmigt, die von der Regenz beschlossen worden waren:

  • Prof. Dr. Michael Bangert für Theologie
  • Prof. Dr. Manuel Hetzel für Epidemiologie

Zwei Freigaben

An der Medizinischen Fakultät wird eine Professur für Biomedial Optics zur Besetzung freigegeben. Die Professur wird im Rahmen des Projekts MIRACLE (kurz für Minimally Invasive Robot-Assisted Computer-guided LaserosteotomE) verstetigt. Gemeinsam mit der Professur für Surgical Robotics, die im Februar mit Prof. Dr. Georg Rauter besetzt werden konnte, soll sie den Bereich «Laser und Robotik» am Departement Biomedical Engineering weiterentwickeln.

Ebenfalls an der Medizinischen Fakultät wird eine Professur für Neuropädiatrie freigegeben. Die klinische Professur am Universitäts-Kinderspital beider Basel ist für die Bereiche klinische Dienstleistung, interdisziplinäre Sprechstunden sowie Forschung und Lehre in der Neurologie essenziell.

nach oben