x
Loading
+ -

Universität Basel

Eine Ernennung und vier Beförderungen

Der Universitätsrat hat Prof. Dr. Murielle Delley zur Assistenzprofessorin für Anorganische Chemie ernannt. Ausserdem hat er vier Beförderungen in der Medizinischen und der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ausgesprochen.

30. November 2022

Porträt von Prof. Dr. Murielle Delley
Prof. Dr. Murielle Delley. (Foto: Karissa Van Tassel/zvg)

Murielle Delley wird ihre Assistenzprofessur mit Tenure Track zum 1. Februar 2023 antreten. Die Fribourgerin arbeitet bereits seit Oktober 2020 als Forschungsgruppenleiterin und seit April 2021 als Assistenzprofessorin für Chemie im Rahmen des SNF-Förderprogramms PRIMA an der Universität Basel.

Delley wurde 2017 an der ETH Zürich promoviert. In ihrer Dissertation vertiefte sie das Verständnis, wie bestimmte Katalysatoren funktionieren, welche etwa in der Polyethylen-Produktion verwendet werden. Dafür erhielt sie 2019 den Prix Schläfli in Chemie der Akademie der Naturwissenschaften.

Danach arbeitete sie während drei Jahren als Postdoc an der Yale University. Die Forschung der 33-Jährigen bewegt sich an der Schnittstelle von Oberflächenchemie, anorganischer Chemie, Materialchemie und Katalyse. Ihre Pläne konzentrieren sich auf die Erforschung der Katalyse durch erdreiche Übergangsmetallphosphide und Chalkogenide, die Entwicklung elektrischer Grenzflächenfelder als externes Steuerungselement in der Katalyse und den Aufbau von Einblicken auf molekularer Ebene und aktiven Katalysatoren durch immobilisierte Komplexe.

Vier Beförderungen

Prof. Dr. Sarah Tschudin Sutter wird per 1. Februar 2023 zur Klinischen Professorin an der Medizinischen Fakultät befördert. Sie ist seit 2018 als Tenure Track-Assistenzprofessorin für Infektionsepidemiologie am Departement Klinische Forschung tätig. Seit dem 1. Februar 2021 ist sie zudem stellvertretende Chefärztin der Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene am Universitätsspital Basel. Tschudin Sutter ist eine klinisch tätige Infektiologin mit Fokus auf Infektionsprävention und –kontrolle und Spitalhygiene.

An der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wird Prof. Dr. Sebastian Hiller ebenfalls per 1. Februar 2023 zum Full Professor befördert. Er arbeitet seit dem 1. August 2015 als Associate Professor für Strukturbiologie am Departement Biozentrum. Als Strukturbiologie erforscht Prof. Hiller mit Hilfe von NMR-Spektroskopie und Cryo-Elektronenmikroskopie biologisch relevante Mechanismen bei atomarer Auflösung.

Gleichzeitig wird am Biozentrum Prof. Dr. Timm Maier zum Full Professor befördert. Der Strukturbiologe wurde 2011 zum Assistenzprofessor mit Tenure Track ernannt und 2016 zum Associate Professor befördert. In seiner Forschung widmet sich Prof. Maier Strukturen und Mechanismen grosser makromolekularer Proteinkomplexe, die wichtige biologische Prozesse steuern, und zwar mit einem hybriden strukturbiologischen Ansatz, der eine Brücke von der atomaren zur zellulären Ebene schlägt.

Prof. Dr. Dominik Zumbühl wird zum Frühjahrssemester 2023 zum Full Professor am Departement Physik befördert. Zumbühl wurde 2006 zum Assistenzprofessor mit Tenure Track an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt und 2012 zum Associate Professor für Experimentalphysik befördert. Zumbühl ist Experimentalphysiker für kondensierte Materie, sein Forschungsschwerpunkt liegt auf Transportexperimenten und Spin-Physik in Halbleiter-Quantenpunkten. Seit 2021 leitet er als Direktor zudem den NCCR «SPIN».

nach oben