x
Loading
+ -

Universität Basel

20. Januar 2021

Das Rektorat verabschiedet die Qualitätsstrategie 2020

Foto eines Stifts auf einem Notizbuch
(Bild: fauxels/Pexels License)

Das Rektorat hat am 22. Dezember 2020 die neue Qualitätsstrategie der Universität verabschiedet. Sie zeigt die Grundzüge des universitären Qualitätssicherungs- und Qualitätsentwicklungssystems auf und legt Ziele und Massnahmen zu dessen Weiterentwicklung fest. Die Qualitätsstrategie 2020 stellt damit einen wichtigen Bestandteil der Vorbereitung der Universität auf die im Jahr 2022 anstehende institutionelle Akkreditierung gemäss dem Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im Schweizerischen Hochschulbereich dar.

Mit der Qualitätsstrategie 2020 verfolgt die Universität das Ziel, ihre vielfältigen Aktivitäten im Sinne einer «lernenden Organisation» kontinuierlich weiterzuentwickeln und dadurch ihre ausgezeichnete Stelle als regional verankerte sowie international vernetzte und sichtbare Hochschule zu festigen. Dabei dienen die Leitlinien und Ziele der übergeordneten Universitätsstrategie 2022–2030, die im Vorjahr vom Universitätsrat verabschiedet wurde, als Orientierungsrahmen.

Die Qualitätsstrategie legt grossen Wert auf das Konzept der Qualitätskultur und identifiziert verschiedene Massnahmen, die das Qualitätssicherungs- und -entwicklungssystem auf allen Ebenen der Universität weiter verbessern sollen. So werden neben den Kernaufgaben Lehre und Forschung unter anderem auch die Themen Governance und Leadership, die Personalentwicklung und Nachwuchsförderung, die Verwaltungs- und Serviceaufgaben, die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen sowie Querschnittsthemen wie Diversity und Nachhaltigkeit angesprochen.

Ein erster Entwurf der Qualitätsstrategie wurde im September 2020 im Rahmen zweier Retraiten mit den Mitgliedern der Qualitätskommission sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Fakultäten und der zentralen Dienste präsentiert und diskutiert. Daraufhin wurde über die Regenz eine breit angelegte Vernehmlassung durchgeführt, deren Ergebnisse an der Regenzssitzung vom 4. November 2020 besprochen wurden. Die Strategie wurde von der Regenz sehr positiv angenommen. Es gingen kleinere Anregungen einzelner Fakultäten und Gruppierungen ein, welche das Rektorat so weit wie möglich in die endgültige Fassung aufnahm.

nach oben