x
Loading
+ -

Universität Basel

06. November 2019

«Uni-Einblicke» zu Gast bei den Nahoststudien

Collage einer historischen Orientfotografie und einem Bild vom Basler Münster
Die Nahoststudien beschäftigen sich im Jubiläumsjahr mit dem Verhältnis von Basel und «Orient». (Bild: Universitätsbibliothek Basel, Sign. NL 287:U:V:1:1, Mirjam Weidmann)

Die zweite Veranstaltung in diesem Semester führt die «Uni-Einblicke» am 19. November in den Fachbereich Nahoststudien. Ein Teil der Führung findet in der aktuellen Ausstellung «Blick auf den Orient» in der Universitätsbibliothek Basel (UB) statt – sie zeigt, wie sich dieses Fach seit 1919 entwickelt hat.

100 Jahre ist es her, seit an der Universität Basel das «Orientalische Seminar» gegründet wurde. Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre haben sich inzwischen den gesellschaftlichen, kulturellen und den wissenschaftlichen Rahmenbedingungen angepasst. Wichtig ist nach wie vor der Sprachunterricht – die Nahoststudien sind der einzige Fachbereich am Departement Gesellschaftswissenschaften, der auch Sprachvermittlung anbietet. So lernen die Studierenden heute Arabisch und Türkisch, um einen direkten Zugang zu den Menschen und den Texten aus der Region zu erhalten.

Wie kam die Islamwissenschaft am Anfang des 20. Jahrhunderts nach Basel? Und wie sehen heutige Studierende ihre Zeit in diesem Fachbereich? Solche Fragen beantwortet die UB-Ausstellung «Blick auf den Orient», ebenso die Entwicklung des Sprachunterrichts und die verschiedenen Professoren, deren Nachlässe hier teilweise aufbewahrt werden. Fotografien und Handschriften aus diesen Beständen, sogenannte Orientalia, machen deutlich, wie früher der Blick Europas auf den Orient aussah – auch in Basel.

Studium und Ausstellung

Zu Beginn der «Uni-Einblicke» werden Assistierende und Studierende eine Einführung in die Nahoststudien und die Studiengänge geben. Danach erhalten die Teilnehmenden anhand von einigen Beispielen einen Eindruck der türkischen und arabischen Sprachvermittlung und machen einen kurzen Rundgang durch die Fachbibliothek. Im zweiten Teil des Abends führen Fachbereichsleiter Prof. Dr. Maurus Reinkowski und Claudia Bolliger, eine der beiden Kuratorinnen von «Blick auf den Orient», durch die UB-Ausstellung.  

Anmeldung

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Weitere Veranstaltungen finden Sie hier.

Weitere Auskünfte

Michelle Isler, Universität Basel, Kommunikation & Marketing, Tel. +41 61 207 24 24, E-Mail: michelle.isler@unibas.ch


Uni-Einblicke bei den Nahoststudien, 19. November 2019, 17.00–18.15 Uhr mit anschliessendem Apéro. Treffpunkt im Eingangsbereich der Maiengasse 51, 4056 Basel.

 

Blick hinter die Kulissen

Zahlreiche Fachbereiche, Museen und Einrichtungen, die eine breite Palette an Themen abdecken, sind unter dem Dach der Universität Basel versammelt. Weitere Institutionen sind mit ihr assoziiert oder stehen ihr nahe. Die Veranstaltungsreihe Uni-Einblicke möchte diese Wirkungsstätten den Studierenden und Mitarbeitenden vorstellen und ihnen die Möglichkeit geben, die Universität selbst sowie ihre Partner und Themen besser kennenzulernen.

nach oben