x
Loading
+ -

Universität Basel

Versicherung

Versicherungen sind grundsätzlich Sache der Studierenden bzw. Doktorierenden. Jedoch sind alle immatrikulierten Studierenden und Doktorierenden an der Universität Basel automatisch und kostenlos gegen die wirtschaftlichen Folgen eines Unfalls mit bleibendem Schaden (Invalidität) versichert. Die Universität verfügt ansonsten über keine vergünstigten Angebote für Versicherungen.
Für weitere Beratung steht Ihnen die Sozialberatung zur Verfügung (bitte lesen Sie zuerst unsere Tipps zum Thema Versicherungen, s. download/links). Studierende in Austauschprogrammen wenden sich bitte an den Student Exchange.

Versicherung für Studierende und Doktorierende für die Folgen unfallbedingter Invalidität

Die Versicherung sieht ein Invaliditätskapital bis zu CHF 1,05 Mio. vor. Sie gilt jedoch nur auf dem Gelände oder in Gebäuden der Universität, im Rahmen von universitären Exkursionen oder von Anlässen/Trainings des Unisports. Die Versicherung beinhaltet keine Heilungskosten und berechtigt deshalb nicht zum Ausschluss der Unfalldeckung in der obligatorischen Krankenversicherung (KVG).

Tipp

Wir empfehlen Ihnen, die bestehende Versicherungsdeckung auf dem Unigelände auf privater Basis auf einen zeitlich und örtlich unbegrenzten Vollschutz auszudehnen. Wir weisen auf ein sehr attraktives Angebot der Zürich Versicherung hin – derzeitige Jahresprämie Fr. 47.–.

nach oben