x
Loading
+ -

Universität Basel

Ethikkommission der Universität Basel

Zweck

Die Universitäre Ethikkommission (UEK) ist eine ständige Kommission der Regenz mit dem Auftrag, die Prinzipien der Forschungsethik an der Universität Basel optimal zu gewährleisten.
Die UEK ist weisungsunabhängig. Sie beachtet die externen und internen Regelungen sowie die Grundsätze der guten wissenschaftlichen Praxis des jeweiligen Fachgebiets.

Aufgaben und Geltungsbereich

Die UEK berät auf Antrag das Rektorat in Bezug auf ethische Sachverhalte und vertritt die Universität in Bezug auf ethische Fragen gegenüber der Öffentlichkeit. Darüber hinaus beurteilt die UEK auf Anfragen der Forschenden die ethische Vertretbarkeit von Forschungsvorhaben an der Universität Basel.

Alle Forschungsvorhaben, die nicht dem Humanforschungsgesetz (HFG) fallen, und folgende Aspekte beinhalten, müssen zwingend durch die UEK geprüft werden:

  • Teilnahme von minderjährigen, vulnerablen oder urteilsunfähigen Personen
  • Erhebung und/oder Bearbeitung von nicht anonymisierten sensitiven Personendaten
  • Potentielle Nachteile für die Teilnehmenden oder Dritte
  • Beobachtung oder Ortung/Tracking der Teilnehmenden
  • Erhebung von genetischen Informationen
  • Potential für den militärischen Einsatz
  • Potentieller Missbrauch von Technologien oder Knowhow für terroristische Zwecke
     


Geschäftsführung: Dr. Isabelle Wienand
 


 

nach oben