x
Loading
+ -

Universität Basel

Established Researcher Career

Etablierte Forschende finanzieren sich hauptsächlich über die Projektförderung. Darüber hinaus bestehen aber auch weitere Möglichkeiten der Karriereförderung.

PRIMA

Die Beiträge richten sich an hervorragende Forscherinnen aus der Schweiz sowie aus dem Ausland, die eine Professur in der Schweiz anstreben. PRIMA-Beitragsempfängerinnen leiten ihr eigenes Forschungsprojekt an einer Schweizer Hochschule. Sie forschen eigenständig und mit einem eigenen Team.

Ein PRIMA-Beitrag umfasst das Salär der Beitragsempfängerin, Projektmittel für eine Dauer von bis zu fünf Jahren, die Möglichkeit, Gastaufenthalte einzuplanen sowie das Angebot eines Mentoring-Netzwerks.

Informationen zur Antragsstellung siehe unter Ambizione.

Bei Fragen zum Zugang zum Grants Tool wenden Sie sich bitte an
Anita Soltermann, Vizerektorat Forschung, Grants Office, 061 207 29 39
anita.soltermann@unibas.ch


Ambizione

Die SNF Ambizione-Beiträge richten sich an junge Forscherinnen und Forscher, die ein selbstständig geplantes Projekt an einer Schweizer Hochschule durchführen, verwalten und leiten möchten. Das Instrument hat zum Ziel, qualifizierte Forschende aus der Schweiz sowie ausgezeichnete Forschende aus dem Ausland zu fördern.

Antragstellung

Der SNF verlangt mit der Antragstellung einen Unterstützungsbrief der gastgebenden Institution. Mit diesem Schreiben muss sowohl die Departementsleitung als auch das Rektorat eine Reihe von Kriterien zur Anstellung, zum Projektinhalt sowie zur Infrastruktur bestätigen.  Damit dieser Prozess reibungslos ablaufen kann, muss das Gesuch bis spätestens Sonntag, 22. Oktober 2017 ins Grants Tool der Universität Basel (www.grants.unibas.ch) eingetragen werden. Ein Template für das Unterstützungsschreiben ist im Ambizione / PRIMA-Formular im Grants Tool unter „Information“ abgelegt. Das Schreiben muss entsprechend angepasst, unterschrieben und mit dem Briefkopf des Departements ans Vizerektorat Forschung / Grants Office weitergeleitet werden. Den Gesuchstellenden wird die Bestätigung des Vizerektorats Forschung rechtzeitig vor der Abgabefrist als PDF zugestellt.


Bei Fragen zum Zugang zum Grants Tool wenden Sie sich bitte an
Anita Soltermann, Vizerektorat Forschung, Grants Office, 061 207 29 39
anita.soltermann@unibas.ch



 

SNF Eccellenza

Die SNF-Förderungsprofessuren werden ab 2018 durch das neue Förderinstrument SNSF Eccellenza ersetzt, welches sowohl die bisherigen Förderungsprofessuren umfasst als auch neu ernannten Assistenzprofessorinnen und -professoren offen steht. Damit wird das neue Instrument analog zu Ambizione-Beiträgen mit oder ohne Salär vergeben.

Das neue Förderinstrument SNSF Eccellenza richtet sich an hoch qualifizierte junge Forschende, die eine permanente Professur anstreben. Es ermöglicht ihnen, ihr Ziel mit einem grosszügig ausgestatteten Forschungsprojekt unter ihrer Leitung und einem Team an einer Hochschule in der Schweiz zu erreichen. Für 2018 ist die Vergabe von rund fünfundvierzig SNSF Eccellenza-Beiträgen, Grants als auch Professorial Fellowships, vorgesehen.

Bei Fragen zum Zugang zum Grants Tool wenden Sie sich bitte an
Anita Soltermann, Vizerektorat Forschung, Grants Office, 061 207 29 39
anita.soltermann@unibas.ch


 

EU Horizon 2020: European Research Council (ERC)

Grants des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC) unterstützen herausragende Forschende unabhängig von Nationalität und Alter, die ihre Bestimmung in der Pionierforschung sehen und weiterverfolgen möchten. Projektanträge aus allen Bereichen der Wissenschaft und Forschung sind willkommen. Im Speziellen finanziert der ERC interdisziplinäre und bahnbrechende Projekte. Jährliche Calls werden für drei verschiedene Karrierestufen ausgeschrieben (Starter, Consolidator und Advanced).

nach oben