x
Loading
+ -

Universität Basel

05. Dezember 2019

Neue Wege in Richtung Nachhaltigkeit: Suffizienz im Alltag

Suffizienz will Konsumgewohnheiten so verändern, damit weniger Energie und Material verbraucht wird. (Bild: stock.adobe.com)
Suffizienz will Konsumgewohnheiten so verändern, damit weniger Energie und Material verbraucht wird. (Bild: stock.adobe.com)

Bewusst wenig Fleisch essen, sich viel bewegen, Güter und Platz miteinander teilen: Viele Verhaltensweisen für eine nachhaltige Gesellschaft beruhen auf veränderten Routinen und Gewohnheiten, bedeuten nicht immer einen Verzicht und können zu einem Mehrwert führen. Das Fachwort dazu heisst Suffizienz. Wie sie im Alltag gefördert werden kann, zeigt eine Studie der Universität Basel.

Thematischer Schwerpunkt
nach oben