x
Loading
+ -

Universität Basel

18. September 2018

Neuer Stiftungsprofessor für innovative Finanztechnologien an der Universität Basel

Prof. Dr. Fabian Schär
Prof. Dr. Fabian Schär

Distributed-Ledger-Technologien mit dezentralen Transaktionssystemen haben das Potenzial, die Finanzwelt grundlegend zu verändern. Um die Forschung auf diesem Gebiet zu verstärken, hat das Rektorat der Universität Basel den Ökonomen Fabian Schär zum Assistenzprofessor ernannt. Finanziert wird diese Stiftungsprofessur von der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG.

Prof. Dr. Fabian Schär ist zurzeit Geschäftsführer der Forschungsstelle «Center for Innovative Finance» CIF an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Anwendungen, die auf der Blockchain-Technologie beruhen, wie zum Beispiel vertragliche Regelungen (Smart Contracts), die Überführung von Vermögenswerten in blockchainbasierte Einheiten (Token) sowie weitere Aspekte der Distributed-Ledger-Technologie (DLT).

FinTech- und Blockchain-Experte

Fabian Schär, geboren 1988, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel. 2017 wurde er mit einer der ersten wissenschaftlichen Publikationen über digitale Zahlungsmittel und Kapitalanlagen promoviert, welche Ökonomie, Kryptografie und Informatik verknüpft. Die umfassende Einführung erschien 2017 unter dem Titel Bitcoin, Blockchain und Kryptoassets. Schär hat an zahlreichen Blockchain-Projekten mitgewirkt, verfügt über langjährige Erfahrung in der Lehre und ist regelmässig Redner an Fachtagungen, etwa an der G20 Global Financial Stability Conference 2018.

Die «Credit Suisse Asset Management Schweiz-Professur für Distributed Ledger Technology/Fintech» wird per 1. September 2018 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät während fünf Jahren als Assistenzprofessur (ohne Tenure Track) eingerichtet.

Verbindung von Forschung und Praxis

Die Professur ist der Erforschung neuer, Distributed-Ledger-Technologien gewidmet. Untersucht werden der Einsatz und die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Finanzmärkte und der Industrie sowie die möglichen Auswirkungen dieser technologischen Neuerungen auf die Gesellschaft. Bereits im Herbstsemester 2018 wird die vom Asset Management der Credit Suisse gestiftete Professur eine zentrale Rolle in Lehre und Forschung einnehmen.

Michel Degen, CEO der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG und Head Asset Management Schweiz & EMEA ist überzeugt, dass die Digitalisierung die Zukunft des Asset Management massgeblich beeinflussen und neue Technologien den Markt nachhaltig verändern werden.


Weitere Auskünfte

Caroline Mattingley-Scott, Universität Basel, Leiterin Fundraising, Tel. +41 61 207 28 86, Mobil: +41 79 541 73 95, E-Mail: caroline.mattingley-scott@unibas.ch

Foto

Ein druckfähiges Bild von Prof. Dr. Fabian Schär findet sich in der Mediendatenbank.

nach oben