x
Loading
+ -

Universität Basel

10. April 2019

Augenheilkunde und Nanomaterialien: Neue Professoren an der Universität Basel

Der Co-Direktor des Institute of Molecular and Clinical Ophthalmology Basel (IOB), Prof. Dr. Botond Roska, ist vom Universitätsrat zum Full Professor gewählt worden. Neuer Assistenzprofessor für Nanomaterials wird Prof. Dr. Jonathan De Roo.

Prof. Dr. Botonad Roska
Prof. Dr. Botond Roska

Am von Universität und Universitätsspital Basel sowie Novartis Ende 2017 gegründeten IOB leitet Roska das Molekularforschungsprogramm, nachdem er zuvor am Friedrich Miescher Institut in Basel tätig gewesen war. Nun hat ihn der Universitätsrat auf den 10. April 2019 zum Full Professor für Vision Research an der Medizinischen Fakultät ernannt, und zwar in einer Doppelprofessur mit der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Geboren 1969 in Ungarn, studierte Roska zunächst Musik sowie anschliessend Mathematik und Medizin bis zur Promotion zum MD an der Semmelweis Universität in Budapest. Am Department of Molecular and Cell Biology der University of California, Berkeley, wurde er zum PhD promoviert. Er war dann Junior Fellow an der Harvard University, bevor er 2005 als Gruppenleiter ans Friedrich Miescher Institut nach Basel wechselte. Seit 2014 ist er Titularprofessor für Experimentelle Ophthalmologie an der Universität Basel.

Roskas Forschungsinteresse gilt dem funktionellen Zusammenspiel zwischen der Netzhaut und dem Thalamus sowie dem Cortex. Sein Ziel ist es, die jeweiligen Funktionskreise auf zellulärer Ebene im Detail zu verstehen, um Einblicke in die Krankheitsmechanismen zu gewinnen und neue Behandlungsmethoden zu entwickeln. Für seine Forschung hat er bereits mehrere renommierte Auszeichnungen erhalten, zuletzt den Louis-Jeantet-Preis für Medizin 2019.

Prof. Dr. Jonathan De Roo
Prof. Dr. Jonathan De Roo

Massgeschneiderte Nanokristalle

Zur Kenntnis genommen hat der Universitätsrat die Wahl durch das Rektorat von Prof. Dr. Jonathan De Roo zum Assistenzprofessor für Nanomaterials (mit Tenure Track) an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. De Roo ist derzeit an der Universität Gent tätig und wird seine neue Stelle in Basel auf den 1. September 2019 antreten.

Geboren 1989 in Eeklo (Belgien), studierte De Roo Chemie an der Universität Gent, wo er nach mehreren Auslandaufenthalten 2016 mit einer Arbeit über die Oberflächenchemie von Metalloxid-Nanokristallen promoviert wurde. Als Postdoktorand forschte er 2016/2017 an der Columbia University in New York. Seine Forschungsarbeiten befassen sich mit der Herstellung von massgeschneiderten Nanokristallen, bei denen er mittels physikalisch-chemischen Methoden die Entstehung und den Austausch der Moleküllagen an der Oberfläche untersucht. Ziele sind dabei neue, fluoreszierende Nanopartikel aus ungiftigem Oxid. De Roo ist verheiratet.

Beförderung

Weiter hat der Universitätsrat Prof. Dr. Philippe Cattin mit Wirkung ab 1. August 2019 zum Full Professor an der Medizinischen Fakultät befördert. Cattin (*1967) lehrt und forscht am Department of Biomedical Engineering der Universität Basel; 2007 wurde er zum Assistenzprofessor und 2014 zum Associate Professor gewählt.

Studienordnungen Psychologie

Schliesslich genehmigte der Universitätsrat eine Revision der Ordnung für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultät für Psychologie mit Inkraftsetzung auf Herbstsemester 2019. Ziel der Revision ist es, die Betreuungsverhältnisse bezüglich Bachelor- und Masterarbeiten sowie Masterprüfung zu präzisieren.


Weitere Auskünfte

Reto Caluori, Universität Basel, Kommunikation, Tel. +41 61 207 24 95, E-Mail: reto.caluori@unibas.ch

nach oben