x
Loading
+ -

Universität Basel

01. Dezember 2020

Camilo Perez ist neuer «EMBO Young Investigator»

Prof. Dr. Camilo Perez. (Foto: Universität Basel, Biozentrum)
Prof. Dr. Camilo Perez. (Foto: Universität Basel, Biozentrum)

Prof. Dr. Camilo Perez vom Biozentrum der Universität Basel wurde von der europäischen Wissenschaftsorganisation European Molecular Biology Organisation EMBO zum «EMBO Young Investigator» gewählt. Der Strukturbiologie ist einer von 30 jungen Forschenden, die in diesem Jahr diese Auszeichnung erhalten. Mit dem Förderprogramm unterstützt die EMBO die Karriere herausragender Nachwuchswissenschaftler.

Mit der Nominierung schliesst sich Prof. Camilo Perez einem hochkarätigen Netzwerk von 73 aktuellen und 384 ehemaligen «EMBO Young Investigators» an. Sie gehören zu den besten Nachwuchswissenschaftlern in Europa und weltweit. Seit 2000 unterstützt die EMBO mit dem Förderprogramm exzellente Molekularbiologen, die als Forschungsgruppenleiter noch am Anfang ihrer Karriere stehen.

«Wir heissen die neuen Young Investigators in der EMBO-Gemeinschaft willkommen und freuen uns, sie als Forschungsgruppenleiter bei der Weiterentwicklung ihrer unabhängigen Forschung zu unterstützen», sagt EMBO-Direktorin Maria Leptin. «Diese 30 Forschenden haben wissenschaftliche Exzellenz bewiesen und sie gehören zur nächsten Generation von führenden Wissenschaftlern im Bereich der Life Sciences. Die Teilnahme am EMBO Programm wird sie in dieser entscheidenden Phase ihrer Karriere weiter voranbringen.»

Erforschung der Zellwand von Krankheitserregern

Camilo Perez kam im Sommer 2017 als SNF-Förderprofessor ans Biozentrum der Universität Basel. Der Strukturbiologe erforscht Proteine, die an der Herstellung der Zellwand von Bakterien beteiligt sind. Sein Team untersucht vor allem den Einfluss von Membranproteinen auf die Zellwand-Dynamik und Anpassungsfähigkeit in grampositiven Krankheitserregern. Dazu gehört unter anderem das gefürchtete methicillin-resistente Bakterium Staphylococcus aureus (MRSA). Es verursacht schwere Infektionen, die auch mit einer Antibiotikatherapie häufig nicht mehr in den Griff zu bekommen sind.

Die Zellwand umhüllt das gesamte Bakterium. Sie verleiht der Zelle Form und Festigkeit und bietet Schutz vor der Immunabwehr oder Antibiotika. Einzelne Bestandteile der Zellwand, sogenannte Virulenzfaktoren, tragen wesentlich zur krankmachenden Wirkung von Erregern bei. Die Forschungsgruppe von Camilo Perez untersucht, wie Membranproteine spezifische Zellwandbestandteile herstellen oder Vorläufermoleküle an ihren Bestimmungsort bringen. Seine Arbeiten könnten neue Antworten auf Fragen zur Antibiotikaresistenz und zur Überlebensfähigkeit von Bakterien bei widrigen Bedingungen liefern.

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Molekularbiologie

Mit Camilo Perez sind nun bereits sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Biozentrum als «EMBO Young Investigators» ausgezeichnet worden. In diesem Jahr gingen 216 Bewerbungen bei der EMBO ein, 14 Prozent davon waren erfolgreich.

Das Young Investigator Programm fördert die Karriere junger Forschender, die in den vergangenen vier Jahren eine eigene Arbeitsgruppe gegründet haben. Neben einem finanziellen Beitrag von jährlich 15'000 Euro über drei Jahre erhalten sie die Möglichkeit an Mentoringprogrammen, Fortbildungskursen und Konferenzen teilzunehmen und die High-Tech-Geräte am European Molecular Biology Laboratory in Heidelberg zu nutzen.

nach oben