x
Loading
+ -

University of Basel

Chemie Degree: Bachelor

Wie funktioniert der Abgaskatalysator im Auto und was ist ein genetischer Fingerabdruck? Warum brauchen Pflanzen grüne Blätter und Licht, um den für uns so lebenswichtigen Sauerstoff herstellen zu können? Auf welchen Prinzipien beruhen selbstreinigende Oberflächen und warum sind Vitamine eigentlich so gesund? Was sind molekulare Maschinen und wie kann man das Problem unserer zukünftigen Energieversorgung lösen?
Jede dieser Fragen hat mit Chemie zu tun – einer faszinierenden Wissenschaft für all jene, die unsere Umwelt verstehen wollen. Die Themen der modernen Chemie sind enorm vielfältig. Die Chemie steht heute im Zentrum der Naturwissenschaften, die Grenzen zu anderen Disziplinen wie Biologie, Physik, Medizin und Informatik sind fliessend.

Chemie

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Die Chemieausbildung an der Universität Basel ist vielseitig ausgerichtet. Im Bachelorstudium werden die Grundlagen der Chemie vermittelt. Im Masterstudium ist eine erste Spezialisierung möglich, die dann im Doktoratsstudium durch die Bearbeitung aktueller Fragestellungen vertieft werden kann.

Im Vergleich zu anderen Hochschulen liegen die Schwerpunkte der Lehre und Forschung an der Universität Basel auf:

  • Biologisch orientierter Chemie («Life Sciences»)
  • Heterogener und homogener Katalyse
  • Nanowissenschaften
  • Nachhaltigkeit und Energie («Sustainable Chemistry»)
  • Computergestützter Chemie
  • Supramolekularar Chemie
  • Chemischer Physik

Studienaufbau

Der Bachelor of Science ist der erste Studienabschluss vor dem Master of Science und umfasst insgesamt 180 Kreditpunkte (KP). Beim dreijährigen Bachelor­studiengang Chemie handelt es sich um einen sog. Monostudiengang ohne weitere Fächer, der in ein einjähriges Grundstudium und ein zweijähriges Aufbaustudium unterteilt ist. Die Lehrveranstaltungen gliedern sich in Vorlesungen, Übungen und Praktika. Das Studium ist konsequent aufgebaut, d.h. die Kenntnis vorangehender Veranstaltungen ist für das Verständnis der nachfolgenden unerlässlich. Ausser­dem sind die Inhalte der Vorlesungen, die meist vormittags stattfinden, und der Praktika am Nachmittag aufeinander abgestimmt. Im Wahlbereich können frei wählbare Zusatzfächer ausserhalb des Fachbereichs Chemie belegt werden. Besonders nahe liegen Biologie, Informatik, Physik oder Mathematik, aber auch z.B. Betriebswirtschaftslehre. Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Bachelor of Science (180 KP)
Chemie
168 KP
Wahlbereich
12 KP
Studiengang

Fächerkombination

Chemie wird sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium ohne weitere Fächer (Monostudiengang) studiert. Ausserdem besteht die Möglichkeit, Chemie als ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach zu einem Fach aus der Philosophisch-Historischen Fakultät oder als Zweitfach zu Sportwissenschaft zu studieren.

Weiterführende Masterstudien

Found the right program?

Further programs

Chemie

Chemie Ausserfakultäres Bachelorstudienfach

To top