x
Loading
+ -

Universität Basel

Persönliche Integrität

Die Universität Basel ist als Arbeits-, Forschungs- und Bildungsstätte von über 19’000 Menschen aus über 100 Nationen gleichermassen zur Diversität verpflichtet wie auf diese angewiesen. Sie versteht sich als Organisation, welche die vielfältigen Potentiale ihrer Mitglieder wertschätzt und fördert, unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht, kultureller Herkunft, sexueller Orientierung und Behinderung.

Sie benötigen Hilfe und Unterstützung? Kontaktieren Sie Andrea Flora Bauer, Koordinatorin Persönliche Integrität.

      

Die Universität Basel bekennt sich zu einer wertschätzenden Arbeitskultur, in der die persönliche Integrität der Mitarbeitenden geachtet und geschützt wird. Die Universität duldet

  • keinen Sexismus und keine sexuelle Belästigung,
  • keine Diskriminierung,
  • kein Mobbing und
  • keinen Machtmissbrauch.

Die Koordinationsstelle Persönliche Integrität hat die Aufgabe, diese wertschätzende Arbeitskultur in drei Handlungsfeldern zu unterstützen und zu sichern:

Persönliche Begleitung von Betroffenen

Um den Schutz der persönlichen Integrität zu gewährleisten, fungiert die Koordinationsstelle Persönliche Integrität als niederschwellige, vertrauliche und persönliche Anlauf-, Beratungs- und Begleitstelle für Universitätsangehörige und Studierende, die in ihrer persönlichen Integrität verletzt wurden. Abklärungs- und Untersuchungsverfahren werden persönlich begleitet und bei Bedarf mit lösungsorientierten und supportiven Massnahmen ergänzt.

Aufbau und Erweiterung von proaktiven Massnahmen

Präventionsarbeit zum Schutz der persönlichen Integrität ist für eine wertschätzende Arbeitsumgebung von grosser Bedeutung. Daher wird das bestehende Informationsangebot optimiert und ein zielgruppenspezifisches Schulungsangebot aufgebaut, welches den Wertekodex der Universität in erwartetes, problematisches und nicht-akzeptables Verhalten definiert.

Revision der reaktiven Massnahmen

Das Thema der Achtung und Sicherung der persönlichen Integrität muss in die bestehenden Reglemente und Ordnungen sowie in den Prozessen der Universität Basel seine Berücksichtigung finden. Entsprechend evaluiert und optimiert die Koordinationsstelle Persönliche Integrität fortwährend die reglementarischen,  operativen und kommunikativen Prozesse der Universität Basel in Bezug auf deren Eignung für die Achtung und den Schutz der persönlichen Integrität aller ihrer Angehörigen.

Die Koordinationsstelle Persönliche Integrität wird von Dr. Andrea Flora Bauer geleitet und ist in der Verantwortung von Prof. Dr. Jens Gaab (Delegierter für Diversity und Nachhaltigkeit der Universität Basel) der Fachstelle Diversity zugeordnet.

Awarenessangebote

  • 12 Okt 2020


    08:45 - 13:45

    Wen-Do: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Studierende (AUSGEBUCHT)

    Achtung: Kursausgebucht!
    https://fortbildung.unibas.ch/fortbildungsangebote/themenbereiche/chancengleichheit-und-diversity/wendo-selbstbehauptung-und-selbstverteidigung-fuer-studierende-288467

    In Zusammenarbeit mit der Studienberatung bietet die Koordinationsstelle Persönliche Integrität diesen Wen-Do Kurs für Studierende an. 

    Wen-Do ist ein körperliches und geistiges Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungs-Konzept, welches von Frauen für Frauen entwickelt wurde. In diesem Schnupperkurs trainieren wir einfache, aber effektive Schläge und Tritte, wir diskutieren Belästigung und Gewalt in ihren mehr oder weniger subtilen Formen, lernen, Blockaden zu überwinden und wachsen über uns hinaus. Und auch der Spass kommt nicht zu kurz!

    Besonderheiten

    KURSMATERIAL
    Mitzunehmen: grosser Schlafsack mit Hülle (um Schläge zu üben); bequeme Kleidung; Picknick

    KURSTEILNEHMENDE UND GENDER
    Der Kurs richtet sich an Frauen und weiblich gelesene Personen (cis und trans Frauen sowie trans, inter_ und non-binäre Personen), die an der Universität Basel studieren.

    iCal

  • 19 Okt 2020


    08:45 - 13:45

    Wen-Do: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mitarbeitende

    Achtung: Kurs nur auf Anmeldung!
    https://fortbildung.unibas.ch/fortbildungsangebote/themenbereiche/gesundheit-und-praevention/wendo-selbstbehauptung-und-selbstverteidigung-fuer-mitarbeitende-288640

    In Zusammenarbeit mit der Personal- und Organisationsentwicklung bietet die Koordinationsstelle Persönliche Integrität diesen Wen-Do Kurs für Mitarbeitende an. 

    Wen-Do ist ein körperliches und geistiges Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungs-Konzept, welches von Frauen für Frauen entwickelt wurde. In diesem Schnupperkurs trainieren wir einfache, aber effektive Schläge und Tritte, wir diskutieren Belästigung und Gewalt in ihren mehr oder weniger subtilen Formen, lernen, Blockaden zu überwinden und wachsen über uns hinaus. Und auch der Spass kommt nicht zu kurz!

    Besonderheiten

    KURSMATERIAL
    Mitzunehmen: grosser Schlafsack mit Hülle (um Schläge zu üben); bequeme Kleidung; Picknick

    KURSTEILNEHMENDE UND GENDER
    Der Kurs richtet sich an Frauen und weiblich gelesene Personen (cis und trans Frauen sowie trans, inter_ und non-binäre Personen), die an der Universität Basel angestellt sind.

    iCal

  • 20 Nov 2020


    17:00 - 20:00

    Awareness-Workshop für Mitarbeitende – Diskriminierungen erkennen, angehen und vorbeugen

    Achtung: Kurs nur auf Anmeldung!
    https://fortbildung.unibas.ch/fortbildungsangebote/themenbereiche/gesundheit-und-praevention/awarenessworkshop-fuer-mitarbeitende--diskriminierungen-erkennen-angehen-und-vorbeugen-288636

    Der Workshop soll dazu befähigen, auf Missbrauchssituationen zu reagieren, sowie eine Kultur des respektvollen Dialogs, der transparenten Kommunikation und eines professionellen Engagements zur Reduktion von Diskriminierung fördern. Um diese Ziele zu erreichen, besteht der Workshop aus drei Teilen: (1) Privilegien und gesellschaftliche Machtstrukturen, (2) Awareness-Konzept und (3) Unterstützung.

    iCal

  • 02 Dez 2020


    17:00 - 20:00

    Awareness-Workshop für Studierende – Diskriminierungen erkennen, angehen und vorbeugen

    Achtung: Kurs nur auf Anmeldung!
    https://fortbildung.unibas.ch/fortbildungsangebote/themenbereiche/chancengleichheit-und-diversity/awareness-fuer-studierende-288466

    Der Workshop soll dazu befähigen, auf Missbrauchssituationen zu reagieren, sowie eine Kultur des respektvollen Dialogs, der transparenten Kommunikation und eines professionellen Engagements zur Reduktion von Diskriminierung fördern. Um diese Ziele zu erreichen, besteht der Workshop aus drei Teilen: (1) Privilegien und gesellschaftliche Machtstrukturen, (2) Awareness-Konzept und (3) Unterstützung.

    iCal

Aktuell: Nacholtermin 23. März (Tag gegen sexuelle Belästigung an Hochschulen)

Durchführung am 25. November 2020

Zeit
Beschreibung
Zeit

09:00 - 11:00

Beschreibung

Wen-Do Schnupperkurs: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mitarbeitende

Bitte hier anmelden: Wen-Do Schupperkurs: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mitarbeitende

Wen-Do ist ein körperliches und geistiges Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskonzept, das von Frauen für Frauen entwickelt wurde. In diesem Schnupperkurs trainieren wir einfache, aber wirkungsvolle Schläge und Tritte, wir diskutieren über Belästigung und Gewalt in ihren mehr oder weniger subtilen Formen, lernen Blockaden zu überwinden und über uns hinauszuwachsen. Und an Spaß wird es auch nicht mangeln!

Kursleitung: Dr. Livia Boscardin

Besonderheiten

MATERIAL
Mitnehmen: grosser Schlafsack mit Hülle (um Schläge zu üben)

TEILNEHMENDE UND GENDER
Der Kurs richtet sich an Frauen und weiblich gelesene Personen (cis und trans Frauen sowie trans, inter_ und nicht binäre Personen), die an der Universität Basel angestellt sind.

Zeit

12:00 - 13:00

Beschreibung

"Awareness-Training" (auf Deutsch), organisiert von avuba/skuba

Die avuba und die skuba laden die Assistierenden und die Studierenden über Mittag zu einem  Awareness-Training unter der Leitung von Fachpersonen von Awareness Basel (https://awarenetz.ch) ein.

Das Training soll die Teilnehmenden dazu befähigen, Situationen von Diskriminierung und Machtmissbrauch zu erkennen, professionell darauf zu reagieren und – last but not least – solchen Situationen vorzubeugen. Dazu gehören neben der Kenntnis ihrer Rechte und Unterstützungsangebote auch Selbstreflexion und individuelle sowie institutionelle Verantwortungsübernahme.

Das Training wird online via Zoom durchgeführt.

Zeit

13:15 - 14:15

Beschreibung

"Awareness training" (in English), organized by avuba/skuba

avuba and skuba invite the assistants and students to an awareness training over lunchtime. It includes an input by experts from Awareness Basel
(https://awarenetz.ch).

The training is designed to enable participants to recognize situations of discrimination and abuse of power, to react professionally to them and - last but not least - to prevent such situations. In addition to knowledge of their rights and support offers, this also includes self-reflection and the taking on of individual and institutional responsibility.

The training will take place online via Zoom.

Zeit

18:00 - 20:00

Beschreibung

Wen-Do Schupperkurs: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Studierende

Bitte hier anmelden: Wen-Do Schupperkurs: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Studierende

Wen-Do ist ein körperliches und geistiges Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskonzept, das von Frauen für Frauen entwickelt wurde. In diesem Schnupperkurs trainieren wir einfache, aber wirkungsvolle Schläge und Tritte, wir diskutieren über Belästigung und Gewalt in ihren mehr oder weniger subtilen Formen, lernen Blockaden zu überwinden und über uns hinauszuwachsen. Und an Spaß wird es auch nicht mangeln!

Kursleitung: Dr. Livia Boscardin

Besonderheiten

MATERIAL
Mitnehmen: grosser Schlafsack mit Hülle (um Schläge zu üben)

TEILNEHMENDE UND GENDER
Der Kurs richtet sich an Frauen und weiblich gelesene Personen (cis und trans Frauen sowie trans, inter_ und nicht binäre Personen), die an der Universität Basel studieren.

nach oben