x
Loading
+ -

Universität Basel

Grundsätze für die Nichtanerkennung ausländischer Vorbildungsausweise

Nicht anerkannt sind folgende Vorbildungsausweise, auch wenn sie im ausstellenden Land die allgemeine Hochschulreife vermitteln:

  • Fachgebundene Reifezeugnisse oder Fachhochschulreifezeugnisse
     
  • In der Regel in Fernkursen und Abendkursen erworbene Reifezeugnisse sowie Nichtschülerreifezeugnisse
     
  • Reifezeugnisse von berufsbildenden oder berufsbegleitenden Mittelschulen oder Gymnasien sowie von Schulen, die gleichzeitig der beruflichen Ausbildung dienen
     
  • Aufnahmeprüfungszeugnisse von ausländischen Hochschulen
     
  • Reifezeugnisse, welche nach einer Ausbildung (Sekundarstufe II) in verschiedenen Bildungssystemen erworben wurden. Diese Zeugnisse werden nur anerkannt, wenn die letzten 3 Jahre auf gymnasialer Sekundarstufe II nachgewiesen werden und alle 3 Jahre bestanden wurden.
nach oben