x
Loading
+ -

Universität Basel

Zukunftstag

Seitenwechsel für Mädchen und Jungs

Hunderte Betriebe und Institutionen öffnen einmal jährlich ihre Türen und geben Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Klasse die Möglichkeit, die Welt der Arbeit zu entdecken. Sie laden Mädchen und Jungen dazu ein, in ungewohnte Bereiche Einblick zu nehmen und Vorstellungen davon zu hinterfragen, was Frauen und Männer angeblich gut oder schlecht können.

Thema des Zukunftstages ist der Seitenwechsel: Mädchen und Jungen begleiten einen Elternteil oder eine Bezugsperson, die jeweils in einem «geschlechtsuntypischen» Berufsfeld arbeitet.

Damit trägt der Nationale Zukunftstag dazu bei, den Berufswahlhorizont und die Zukunftsperspektive von Mädchen und Jungen zu erweitern und zu verbessern. Denn eine offene, von stereotypen befreite Berufswahl erhöht die Chancen von Jugendlichen auf ein erfolgreiches Berufsleben erheblich.

Der nächste Zukunftstag findet am 8. November 2018 statt. Weitere Informationen über diesen Tag erhalten Sie auf der offiziellen Webseite des Nationalen Zukunftstags.

Teilnahme Universität Basel

Grundsätzlich können am Zukunftstag an der Universität Basel alle Jugendlichen der 5. bis 7. Schulklasse teilnehmen. Die Kantone regeln die Teilnahme am Zukunftstag jedoch unterschiedlich. Finden Sie hier eine Übersicht.

Für die Teilnahme am Zukunftstag braucht es eine Anfrage bei der Schule. In vielen Schulen gehört der Zukunftstag bereits zum festen Jahresprogramm, einige verlangen von ihren Schülerinnen und Schülern ein Dispensationsgesuch.

Die Universität Basel bietet Mädchen und Jungen aller Universitätsangehörigen an, am Grundprogramm des Zukunftstages teilzunehmen. Die teilnehmenden Jugendlichen begleiten so ihre Mutter oder ihren Vater oder eine andere nahestehende Person einen Tag bei der Arbeit oder beim Studium. Die Teilnahme am Grundprogramm erfordert keine zentrale Anmeldung bei der Universität Basel. Hier erfolgt eine interne Abstimmung mit der jeweilig vorgesetzten Person oder den Dozierenden.

Darüber hinaus werden auch diverse Workshops durch die Departemente und Fakultäten angeboten. Anmeldeschluss ist der 21. Oktober 2018. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist beschränkt.

Zusätzlich können die teilnehmenden Mädchen und Jungen am 8. November 2018 ihr Mittagessen an allen Verkaufsstellen des SV Services an der Universität Basel gratis beziehen. Verpflegungsgutscheine sind bis am 21. Oktober 2018 zu bestellen und können in folgenden Mensen / Cafeterien eingelöst werden:

like2be – Welcher Job passt zu wem?

Das elektronische Game like2be ermöglicht Jugendlichen, ihren Horizont im Berufswahlprozess spielerisch zu erweitern.

Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Berufsbiographien lernen junge Menschen nicht nur eine Vielzahl neuer Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten kennen, sondern erfahren auch, wie divers (berufs-)biographische Verläufe sein können.

Das Lernspiel hilft den Jugendlichen, ein reflektiertes
Verhältnis zu den eigenen Berufswünschen zu entwickeln.

Mein Beruf – deine Zukunft?

Eine Informatikerin, ein Kinderbetreuer und eine Bautechnikerin stellen ihren Beruf vor.


Ein Film von Romana Lanfranconi

Anlässlich des 10-Jahr Jubiläums des Zukunftstags wurde ein Kurzfilm realisiert, in dem drei junge Menschen porträtiert werden, die bei der Berufswahl den Seitenwechsel gewagt haben: Marilyne Andersen, Professorin und Bautechnikerin; Ester Tami, Informatikerin und Fabian Müller, Lernender Fachmann Kinderbetreuung.

nach oben