x
Loading
+ -

Universität Basel

Cotutelle de thèse

Die Universität Basel bietet Ihren Doktorierenden die Möglichkeit für ein Doppeldoktorat ('Cotutelle de thèse') mit einer Partneruniversität in über 60 Ländern in Europa und Israel. Verträge mit nicht-europäischen Universitäten werden zur Zeit nicht gemacht.

VERFAHREN

Idealerweise steht der Beschluss, die Promotion im Cotutelle-Verfahren durchzuführen, schon von Anfang an fest. Die Bedingungen sind:

  1. Erstbetreuer/in an der Universität Basel, um die Zulassung und Immatrikulation als Doktorand/in an der Universität Basel zu beantragen (Anmeldung bei Student Services).
  2. Genehmigung der Betreuungsperson der ausländischen Universität als Zweitbetreuer/in (und ggf. weitere Betreuungspersonen) durch den Promotionsausschuss der Fakultät.
  3. Ausarbeitung und Unterzeichnen eines Kooperationsvertrags (Vorlage) zwischen beiden Universitäten gemäss den rechtlichen Grundlagen für das Doktorat der betroffenen Fakultät (Basel: Promotionsordnungen).

MOBILITÄTSZUSCHUSS

swissuniversities leisten auf Antrag eine maximalen Zuschuss von CHF 10'000 für Reise- und Aufenthaltskosten an der Partneruniversität sowie weitere Cotutelle-bedingte Spesen.

Die Details finden Sie auf der Cotutelle-Seite von swissuniversities hier.

  • Dr. Manuela Rossini

    Doctoral Programmes & Cotutelles; Inter- and Transdisciplinarity

    Dr. Manuela Rossini
    University of Basel Vice President's Office for Education Petersgraben 35
    4001 Basel
    Switzerland
    Tel. +41 61 207 09 98
    E-Mail senden
    Kontaktinformationens
    Kontaktinformationens


 

nach oben