x
Loading
+ -

Universität Basel

26. November 2015

Mit Antikörper-Wirkstoff-Verbindungen und Immuntherapie gegen Brustkrebs

Zur Behandlung von Brustkrebs werden seit einigen Jahren Moleküle erforscht, die gezielt an Krebszellen binden und eine Substanz einschleusen, welche die Tumorzelle absterben lässt. Forscher von Universität und Universitätsspital Basel haben nun erstmals ein solches Antikörper-Wirkstoff-Konjugat erfolgreich mit einer Therapie kombiniert, welche die Bekämpfung von Tumorzellen durch das Immunsystem stimuliert. Dies eröffnet neue Therapieoptionen bei der Behandlung von Brustkrebs, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Science Translational Medicine».

Thematischer Schwerpunkt

Immuntherapie – Umbruch in der Krebsbehandlung

mehr
nach oben