x
Loading
+ -

Universität Basel

11. November 2013

Günter Stratenwerth zum Ehrendoktor der Universität Luzern ernannt

Prof. Dr. Günter Stratenwerth, emeritierter Professor für Strafrecht an der Universität Basel, wurde am Dies Academicus der Universität Luzern mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät würdigte ihn für seine herausragenden Verdienste bei der Grundlegung und Weiterentwicklung des schweizerischen Strafrechts.

Günter Stratenwerths wissenschaftliches Gesamtwerk sei geprägt von einer tiefgründigen Analyse fundamentaler und aktueller Rechtsfragen im Strafrecht, heisst es in der Laudatio. «Diese führt Stratenwerth dank einer feingliedrigen Strafrechtsdogmatik sorgfältig begründeten Antworten zu und stellt sie gekonnt in sprachlicher Verdichtung und Klarheit dar, ohne dabei die praktischen Konsequenzen der von ihm entwickelten Rechtspositionen aus dem Blick zu verlieren.»

Prägende Figur der Basler Rechtswissenschaft

Günter Stratenwerth wurde 1925 im deutschen Naumburg (Saale) geboren. Er studierte Jurisprudenz in Göttingen und promovierte 1950. 1954 folgte die juristische Staatsprüfung und damit die Befähigung zum Richteramt. 1960 wurde Stratenwerth zum Professor an der Universität Erlangen ernannt, und wechselte im folgenden Jahr an die Universität Basel, wo er von 1961 bis 1994 eine Professur für Strafrecht und Rechtsphilosophie innehatte. Günter Stratenwerth ist Autor zahlreicher grundlegender Lehrbücher, Kommentare und Beiträge zum deutschen und schweizerischen Strafrecht und gilt als einer der renommiertesten Strafrechtler der Schweiz.

Die Verleihung des Ehrendoktors erfolgte am Dies Academicus der Universität Luzern am 7. November 2013 im Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Für Stratenwerth ist dies bereits der zweite Ehrendoktortitel: 1992 hatte ihm die Universität St.Gallen (HSG) diese Auszeichnung zuerkannt.

Weiterführende Informationen
nach oben