x
Loading
+ -

Universität Basel

12. November 2009

Comic zur Gründungsgeschichte der Universität Basel

Anlässlich ihres 550-jährigen Jubiläums 2010 gibt die Universität Basel einen Comic heraus, der anhand einer spannenden Story authentisch nachzuzeichnen versucht, wie es 1460 zur Gründung der Universität Basel kam. Studierende und Mitarbeitende der Universität Basel erhalten den Comic zu einem Sonderpreis.

Gründungsgeschichten von mittelalterlichen Universitäten haben oft den Makel, dass sie entweder schlecht belegt oder dann als unspektakulärer Beschluss einer übergeordneten Instanz (Kaiser, König, Papst, Fürst) überliefert sind. Ganz anders präsentiert sich die Gründungsgeschichte der Universität Basel. Die Entstehungsgeschichte der ältesten Universität der Schweiz ist nicht nur gut belegt, sondern gibt auch spannenden Stoff für einen Comic her.



Die Gründung erfolgte innerhalb von zwei Jahren, was angesichts der Länge heutiger politischer Findungs- und Entscheidungswege Bewunderung hervorruft. Ausgangspunkt des Lobbyings für die Idee einer Basler Hochschule war die Wahl von Enea Silvio Piccolomini am 19. August 1458 zum Papst Pius II., ein Ereignis, mit dem die wenigsten rechneten, am allerwenigsten die Baslerinnen und Basler. Wie überlieferte Dokumente belegen, packten damals Basler Persönlichkeiten die Gelegenheit beim Schopf und trieben die Gründung der Hochschule energisch und erfolgreich voran. Enea lebte anlässlich des Basler Konzils (1431–1449) von seinem 27. bis 38. Lebensjahr meistens in Basel und hat diese Stadt kennen und schätzen gelernt. Der Gang der weiteren Ereignisse und die wichtigen Personen im Comic sind alle historisch belegt. So genau wie nur möglich sind auch die Zeichnungen.



Treibende Kräfte des Comics sind der Historiker Dr. Claudius Sieber-Lehmann (Konzept und Autor), die Illustratorin Elena Pini und Andreas K. Heyne (Texte). Ihnen ist es gelungen, aus Tatsachen und Erfundenem einen Bildteppich zu knüpfen, der den Schwung der Gründungszeit auf 48 spannenden Seiten noch einmal aufleben lässt. Der Comic ist ab dem 20. November 2009 im Buchhandel erhältlich.



Die Vernissage des Comics findet am 19. November 2009 um 17.30 Uhr in der Alten Universität am Rheinsprung 9 in Basel statt. Referenten: Prof. Antonio Loprieno, Dr. Claudius Sieber-Lehmann und Ruedi Reinhardt. Der Anlass ist öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.



Sonderaktion

Studierende und Mitarbeitende der Universität Basel haben die Möglichkeit, den Comic zum Sonderpreis von 24 Franken (statt 28 Franken) zu beziehen – inkl. Versandkosten. Der Comic kann per Mail (

comic550@unibas.ch

) bestellt oder ab 19. November 2009 bei Yvonne Urech, Rektorat, Petersgraben 35, 3. Stock, Büro 323, in Barzahlung bezogen werden.



Unsere Universität. Der Comic zur Gründung der Universität Basel 1460, Vernissage, 19. November 2009, 17.30 Uhr, Alte Universität, Rheinsprung 9, Basel.

Weiterführende Informationen
nach oben