x
Loading
+ -

Universität Basel

08. April 2013

Nobelpreisträgerin Elizabeth Blackburn am Biozentrum

Im Jahr 2007 bezeichnete das Time Magazin sie als eine der «hundert einflussreichsten Menschen weltweit». Am 22. April 2013 spricht die Molekularbiologin und Nobelpreisträgerin Prof. Elizabeth Blackburn im Rahmen der «Biozentrum Lectures» über das Enzym Telomerase und seine Bedeutung für das Altern sowie die Entstehung von Krankheiten wie Krebs.

Prof. Elizabeth Blackburn erforscht seit über dreissig Jahren die genetischen Mechanismen des Alterns. Für ihre grundlegenden Entdeckungen erhielt sie im Jahr 2009 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin. Am 22. April 2013 hält Elizabeth Blackburn einen öffentlichen Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe «Biozentrum Lectures».

Die Nobelpreisträgerin ist Morris Herzstein Professorin für Biologie und Physiologie an der Universität Kalifornien, San Francisco. Bereits in den siebziger Jahren entdeckte Blackburn, dass die Enden der Chromosomen eine Art Schutzkappe tragen, die sogenannten Telomere. Mit jeder Zellteilung jedoch werden diese Enden kürzer. Wenn die Telomere zu kurz werden, entstehen altersbedingte Leiden wie Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Jahr 1984 fanden Blackburn und Carol Greider ein Enzym, das sie als Telomerase bezeichneten. Es kann die geschrumpften Enden der Chromosomen wieder aufbauen und verzögert so auch beim Menschen das Altern. Störungen der Telomerase-Aktivität beispielsweise durch Mutationen schwächen die Fähigkeit des Körpers zur Selbstreparatur.

Blackburn promovierte 1975 an der Universität Cambridge im Labor des Nobelpreisträgers Fred Sanger und forschte anschliessend als Postdoktorandin an der Yale Universität. Im Jahr 1990 wechselte sie an das Department für Mikrobiologie und Immunologie der Universität Kalifornien, San Francisco, und leitete dieses von 1993 bis 1999. Für ihre richtungsweisenden Forschungen wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet unter anderem dem «Albert Lasker Award for Basic Medical Research» (2006) und dem «L’Oreal-UNESCO For Woman In Science» (2008). Zudem übernahm sie leitende Funktionen in verschiedenen wissenschaftlichen Gesellschaften und ist derzeit Präsidentin der «American Association for Cancer Research».

Die öffentliche Biozentrum Lecture von Prof. Elizabeth Blackburn findet am 22. April 2012 um 16.00 Uhr im Hörsaal 1 des Pharmazentrums, Klingelbergstrasse 50/70, statt.

Weiterführende Informationen
nach oben