x
Loading
+ -

Universität Basel

17. Januar 2000

Die Universität Basel hat einen neuen Verwaltungsdirektor

Der Universitätsrat hat Dr. Kurt Altermatt, Chef der Kantonalen Finanzverwaltung Solothurn, zum neuen Verwaltungsdirektor der Universität Basel gewählt. Kurt Altermatt wird seine Stelle voraussichtlich auf 1. Juni 2000 antreten. Die Neubesetzung war nötig geworden, weil der bisherige Stelleninhaber, Dr. Mathias Stauffacher, zum Generalsekretär der Schweizerischen Hochschulrektorenkonferenz gewählt worden ist.


 

Die Stelle des Verwaltungsdirektors bzw. der Verwaltungsdirektorin wurde an der Universität Basel mit der Strukturreform geschaffen und Anfang 1996 erstmals mit dem damaligen Adjunkt des Rektors, Mathias Stauffacher, besetzt. Dem Verwaltungsdirektor oder der Verwaltungsdirektorin obliegt die Führung und Entwicklung der gesamten Universitätsverwaltung mit den Bereichen Personal, Finanzen und Rechnungswesen, Controlling, Bauten und Sicherheit. Der Stelleninhaber bzw. die Stelleninhaberin ist somit verantwortlich für die Schaffung von optimalen Voraussetzungen für die akademische Arbeit in Forschung, Lehre und Dienstleistung an der Universität. Der Verwaltungsdirektor oder die Verwaltungsdirektorin wird vom Universitätsrat auf Antrag des Rektorats gewählt. Er bzw. sie ist Mitglied des Rektorats und hat mit beratender Stimme auch Einsitz im Universitätsrat.

Neu wird diese verantwortungsvolle Aufgabe vom 1951 geborenen Dr. Kurt Altermatt wahrgenommen. Der Universitätsrat hat den bisherigen Chef der Finanzverwaltung des Kantons Solothurn zum Verwaltungsdirektor gewählt. Kurt Altermatt hat in St. Gallen Wirtschaftswissenschaften studiert und wurde dort 1982 auch mit einer Dissertation aus dem Bereich der Finanzpolitik promoviert. Seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte er bereits während seiner Studienzeit als Mitarbeiter am Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung der ETH Zürich. Nach seinem Lizentiat arbeitete er vier Jahre am Schweizerischen Institut für Aussenwirtschafts-, Struktur- und Regionalforschung an der Hochschule St. Gallen. Von 1982 bis 1983 war er als selbständiger Oekonom in Rom Koordinator einer italienischen Forschergruppe im Rahmen eines internationalen Projekts über Probleme von Klein- und Mittelbetrieben. Gleichzeitig arbeitete er an Studien italienischer Forschungsinstitute über die Industriepolitik in Süditalien mit. Bevor er 1986 zum Chef der Solothurner Finanzverwaltung gewählt wurde, war er von 1984 bis 1986 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Delegierten für Wirtschaftsförderung des Kantons Bern. Kurt Altermatt bringt aus seiner heutigen Funktion breite Erfahrungen mit im Ressourcenmanagement und in der Führung strategischer Veränderungs- und Entwicklungsprojekte.

Kurt Altermatt ist in Luterbach im Kanton Solothurn aufgewachsen, wo er auch die Schulen besucht hat. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Kurt Altermatt

 

--------------------------------------------------------------------------------


Auskunft erteilt:


Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor, Tel. 267 30 29


oder die Stelle für Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Beat Münch,


Tel. 267 30 16 / 079 322 47 54

Weiterführende Informationen
nach oben