x
Loading
+ -

Universität Basel

Filippo Rijli wird in die Accademia Nazionale dei Lincei aufgenommen

Filippo M. Rijli, Professor für Neurobiologie an der Universität Basel und Gruppenleiter am Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research (FMI), wurde in die italienische Accademia Nazionale dei Lincei aufgenommen. Die Accademia ist eine der ältesten und renommiertesten Wissenschaftsakademien weltweit.

09. August 2022

Porträt von Professor Filippo Rijli
Prof. Filippo M. Rijli. (Foto: FMI)

Der gebürtige Italiener Filippo M. Rijli ist seit 2012 Titularprofessor der Neurobiologie an der Universität Basel und Gruppenleiter am FMI. Seine Forschungsschwerpunkte sind die genetischen und epigenetischen Abläufe in der Entwicklung des Gesichts und die Anordnung neuronaler Schaltkreise für das Gesichtsempfinden im sich entwickelnden Gehirn.

Zurzeit beschäftigt er sich zusätzlich noch mit den molekularen Mechanismen der Knorpelregeneration. Die Ergebnisse seiner Forschungsgruppe könnten zur klinischen Interpretation kraniofazialer Fehlbildungen von Neugeborenen beitragen und für die regenerative Medizin von Bedeutung sein.

Die Accademia Nazionale dei Lincei wurde 1603 von Frederico Cesi gegründet und Galileo Galilei gehörte zu ihren ersten Mitgliedern. Weitere berühmte Mitglieder waren Louis Pasteur, Albert Einstein und Enrico Fermi. Die Mission der Accademia ist es, «im Rahmen der Einheit und der Universalität von Kultur wissenschaftliche Erkenntnisse in ihren höchsten Ausdrucksformen zu fördern, zu koordinieren, zu integrieren und zu verbreiten». Sie hat ihren Sitz im Palazzo Corsini in Rom und dient dem italienischen Präsidenten als wissenschaftliche und kulturelle Beraterin.

«Ich fühle mich sehr geehrt, diese Auszeichnung für meine wissenschaftliche Karriere erhalten zu haben», meint Rijli. «Obwohl ich seit vielen Jahren im Ausland lebe, fühle ich mich immer noch sehr mit meinem Heimatland verbunden, wo ich studiert und meine Liebe für die Wissenschaft entdeckt habe. Ich bin sehr berührt, dass ich ein Mitglied dieser angesehenen Accademia werden darf.»

Die Einführungszeremonie für die neuen Mitglieder der Accademia wird am 11. November 2022 in Rom stattfinden.

Diese Meldung basiert auf der Medienmitteilung des FMI.

nach oben