x
Loading
+ -

Universität Basel

Arbeiten im Home Office

Arbeiten im Homeoffice
Arbeiten im Homeoffice

Unser Team der Personal- und Organisationsentwicklung hat Tipps und Hinweise zum Gestalten des produktiven Arbeitens von zu Hause aus unter den aktuellen Bedingungen (Corona-Massnahmen der Universität Basel). Sie sollen Ihnen helfen, den Arbeitsalltag zu Hause besser zu bewältigen.

Stressmanagement – Wechsel von Anspannung und Entspannung

Struktur geben, räumlich und zeitlich sowie einen guten Rhythmus beim Wechsel von Anspannung und Entspannung finden – all das hält Körper, Geist und Psyche im Gleichgewicht.

Bleiben Sie gesund – und geduldig: Wenn etwas – an Ihrem Plan, mit der Technik, bei der Zusammenarbeit mit Ihren Kolleg*innen oder den anderen Menschen in Ihrem Haushalt – nicht auf Anhieb klappt: Seien Sie nachsichtig mit sich und Ihren Mitmenschen. Es ist für alle neu, ungewohnt und bietet interessante Lernchancen.

Bleiben Sie freundlich – und bleiben Sie virtuell mit Ihren Arbeitskolleg*innen, Freund*innen und Ihren Nächsten im Kontakt.

Schlaf und Erholung

Zum gesund und produktiv bleiben im Home-Office, gehört auch der Wach-Schlaf-Rhythmus: Schlaf ist eine der wichtigsten Ressourcen zur Stärkung des Immunsystems und der Resilienz. Achten Sie daher jetzt besonders gut darauf.

Gehen Sie – ob Werktag oder freier Tag – nach Möglichkeit immer zur gleichen Zeit schlafen. Stellen Sie Ihre elektronischen Geräte (PC, Tablet, Handy) rechtzeitig ganz ab und verbannen Sie diese aus dem Schlafzimmer – machen Sie allenfalls noch eine Runde im Quartier und tanken frische Luft vor dem Schlafengehen.

Möglicherweise brauchen Sie jetzt eher mehr Schlaf als gewöhnlich: zum Beispiel 6 Stunden, 7,5 Stunden oder 9 Stunden, was immer Sie jetzt brauchen.

Viel Erfolg im Home Office, bleiben Sie gesund und guten Mutes.


 

Weiterführende Informationen
nach oben