x
Loading
+ -

Universität Basel

Coronavirus – Impfung dringend empfohlen

Hologramm
Diese Kleber werden auf die UNIcard geklebt. Silber für ein Zertifikat, das mindestens bis am 24.12.2021 gültig ist; Gold für ein Zertifikat, das mindestens bis am 3.6.2022 gültig ist.

Die Universitätsleitung empfiehlt allen Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden dringend, sich impfen zu lassen

Zertifikatspflicht: Fragen & Antworten

  • Neu gilt die 3G-Pflicht – wo kann ich mich testen lassen?

    Der Bundesrat hat am 17. Dezember 2021 entschieden, dass an Hochschulen die 3G-Pflicht gilt. Die bis dann von der Universität Basel angebotenen Pooling-Tests werden nicht mehr akzeptiert. Dafür sind ab 18. Dezember 2021 die Tests wieder gratis. Die nicht geimpften oder genesenen Stuudierenden müssen sich selbst um einen gültigen Covid-19-Test kümmern.

  • Wie kann ich prüfen, ob mein Zertifikat die neuen Vorgaben (3G-Pflicht) erfüllen?

    Der Bund verlangt von den Hochschulen im Bbereich Lehrveranstaltungen und Prüfungen ab 20. Dezember 2021 3G. Das Zertifikat der Studierenden muss also mit der Schweizer Covid-19-App lesbar sein (CovidCheck). Mit dieser App können auch Studierende aus dem Ausland prüfen, ob ihr Zertifikat zur Teilnahme am Unterricht oder einer Prüfung berechtigt. 

  • Wo kann ich den Hologramm-Kleber für die UNIcard beziehen?

    Geimpfte und genesene Angehörige der Universität Basel können im Back on Campus Center einen Hologramm-Kleber beziehen, der auf die UNIcard geklebt wird. Dieser Kleber wird die Zertifikatskontrolle im universitären Alltag erleichtern.

    Diese Kleber können gegen Vorweisung der UNIcard und eines gültigen Zertifikats wie folgt bezogen werden: wochentags ab 10h.

  • Wer erhält einen silbernen Hologramm-Kleber – wer einen goldenen?

    Die silbernen Hologramm-Kleber werden an Angehörige der universität Basel abgegeben, deren Zertifikat bis mindestens am 24. Dezember 2021 gilt (Ende Vorlesungszeit Herbstsemester 2021). Der goldene Kleber wird an jene abgegeben, deren Zertifikat bis mindestens am 3. Juni 2022 gültig ist (Ende Vorlesungszeit Frühjahrssemester 2022) gültig ist.

  • Wie können Angehörige mit eingeschränkter Mobilität die Hologramm-Kleber beziehen?

    Der Zugang zum "Back on Campus Center" ist nicht behindertengerecht eingerichtet. Darum können Angehörige, deren Mobilität eingeschränkt ist, die Hologramm-Kleber bei der Fachstelle STOB im Kollegienhaus beziehen.

  • Muss ich bei jeder Kontrolle einen Ausweis und das Zertifikat zeigen?

    Wer über einen Hologramm-Kleber auf der UNIcard verfügt, kann sich im Uni-Alltag leichter bewegen: Für die Zertifikatskontrolle reicht die Vorweisung der UNIcard mit Hologramm-Kleber. Damit hat man auch Zutritt zur UB Hauptbibliothek und zu den Verpflegungsbetrieben.

  • Ich kann mich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen oder verfüge über eine Maskentragdispens. Was muss ich tun, um am Präsenzunterricht oder an Prüfungen teilnehmen zu können?

    Wenn Sie sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, eine schlechte Prognose für die Impfwirkung haben oder über eine Maskentragdispens verfügen, kontaktieren Sie unsere Beratungsstelle STOB. Diese Fachstelle steht in engem Kontakt mit den Fachleuten des Universitätsspitals, welche Ihre medizinische Situation überprüft und Sie berät.

    • Wird ihr Antrag auf zusätzliche Massnahmen zum Covid-19 Schutzkonzept bewilligt, wird die StoB sie bei der Umsetzung der Massnahmen unterstützen, um Sie bestmöglich zu schützen.
    • Sie unterstehen auch mit einem bewilligten Antrag weiterhin der Zertifikatspflicht. Personen die weder genesen, noch geimpft sind, müssen sich somit regelmässig testen lassen. 
    • Wenn Sie aus medizinischen Gründen keine Impfung machen können übernimmt der Bund die Kosten der Testung.
  • Wie sieht das digitale Angebot aus, das die Dozierenden jenen Studierenden zur Verfügung stellen, die über kein Zertifikat verfügen?

    Die Dozierenden sind aufgefordert, grundsätzlich bei der im Vorlesungsverzeichnis angekündigten Form der Lehrveranstaltung (Präsenz, Online, Hybrid) zu bleiben. Gleichzeitig bemüht sich die Universität Basel, den Unterricht, wo notwendig und möglich, mit einem digitalen Angebot zu ergänzen. Wo Partizipation und Interaktion Teil der Präsenzveranstaltung sind, können Kompensationsaufgaben vorgesehen werden, um den Präsenzanteil zu ersetzen.

  • Brauche ich ein Zertifikat, um an den Prüfungen teilzunehmen?

    Der Bundesrat hat am 17. Dezember 2021 entschieden, dass ab dem 20. Dezember 2021 auch für Prüfungen an Universitäten die 3G-Regel gilt: Studierende müssen über ein offizielles Covid-19-Zertifikat verfügen. Die Pooling-Tests der Universität Basel reichen also nicht mehr aus.

  • Kann ich ab 1. November auch ohne Zertifikat in die Bibliotheken der Universität Basel? Wenn nicht: Welche Alternativen stehen mir zur Verfügung?

    Der Zutritt zum Gebäude der UB Hauptbibliothek ist auf Grund der nationalen Covid-Verordnung nur mit gültigem Covid-Zertifikat möglich. Seit 1. Dezember gilt auch dort eine Maskenpflicht.

    Personen ohne Zertifikat können Literatur der Hauptbibliothek kostenlos via Kurier an eine der universitären Bibliotheken zum Pick-up oder per Postversand kostenpflichtig nach Hause bestellen. Die Details sind der Webseite der Universitätsbibliothek zu entnehmen.

Pooling-Test für Mitarbeitende: Fragen und Antworten

  • Wieso können Studierende nicht mehr an den Pooling-Tests teilnehmen?

    Das Bundesamt für Gesundheit verlangt von den Hochschulen im Bereich Lehrveranstaltungen und Prüfungen ab dem 20. Dezember 2021 ein offizielles Covid-19-Zertifikat. Mit einem Test erhält man dieses Zertifikat nur, wenn der Test von geschultem Personal durchgeführt wird, was beim Pooling-Test der Universität Basel nicht der Fall war.

  • Wie melden sich Mitarbeitende für die Pooling-Tests an?

    Die Anmeldung von Mitarbeitenden erfolgt online über diesen Link oder den abgebildeten QR-Code. Die Mitarbeitende müssen sich zwingend mit ihrer Unibas-Mailadresse anmelden. Weiter muss angekreuzt werden, dass die Teilnahme via E-Mail stattfinden soll (siehe oben). Bitte keine Mobiltelefon-Nummer eingeben – dies führt zu Übermittlungs-Problemen.

  • Wie oft kann ich an einem Pooling-Test teilnehmen?

    Das Testen ist nur 1x pro Kalenderwoche möglich: Nach eingescanntem Barcode oder erfasster Probe-Nummer (unter dem Barcode) kann erst in der folgenden Kalenderwoche (jeweils ab Montag) erneut getestet werden.

  • Erhalte ich bei einer Teilnahme an Pooling-Tests ein Covid-Zertifikat?

    Teilnehmende am Pooling-Tests der Universität Basel erhalten ihr Testresultat per E-Mail und können (bei einem negativen Resultat) damit Lehrveranstaltungen der Universität Basel besuchen. Diese Tests berechtigen nicht zum Bezug eines Covid-19-Zertifikats.

  • Kann ich am Pooling-Testprogramm teilnehmen, auch wenn ich geimpft oder genesen bin?

    Nein. Die Universität basel hat nur eine beschränkte Zahl an Testkits zur Verfügung. Darum ist das Angebot der Pooling-Tests für Ungeimpfte reserviert.

    Personen nach nachgewiesener COVID-19-Infektion dürfen 6 Monate nicht an seriellen Testungen teilnehmen. Der Test kann nach durchgemachter Infektion in dieser Zeit weiter positiv bleiben und würde eine Isolation nach sich ziehen. Diese Regelung gilt nicht für Einzeltests bei Symptomen, sondern bezieht sich nur auf das serielle Testen.

  • Wie funktionieren diese Pooling-Tests?

    Für registrierte Teilnehmende gilt folgender Ablauf:

    • Die Testkits können an Werktagen zwischen 11 und 14 Uhr im Back on Campus Center bezogen werden.

    • Damit können sie einen wöchentlichen Selbsttest machen. Die Anleitung zur Durchführung der Speichelprobe finden Sie hier.

    • Nicht geimpfte und nicht genesene Mitarbeitende testen sich jeweils am ersten Arbeitstag der Woche – beginnend ab Montag, 6. Dezember 2021. In den Folgewochen sollte der Test am gleichen Wochentag durchgeführt werden.

  • Wo kann ich die Speichelproben abgeben?

    Die Speichelproben sollten grundsätzlich im Kollegienhaus am Petersplatz (beim Haupteingang Ecke Petersgraben/Petersplatz – Sammelbehälter bei der Wendeltreppe) abgegeben werden.

    Bei einer Abgabe von Montag bis Freitag jeweils bis spätestens 15.00 Uhr ist eine Resultatmeldung innerhalb 48 Stunden sichergestellt. Übers Wochenende werden keine Proben analysiert.

    Proben können ausnahmsweise auch an diesen Poststellen abgegeben werden. Hier kann aber nicht gewährleistet werden, dass das Resultat innerhalb von 48 Stunden übermittelt wird.

    Zwischen Weihnachten und Neujahr ist das Kollegienhaus geschlossen. In dieser zeit müssen die Proben an den Poststellen abgegeben werden (siehe oben).

  • Wie erfahre ich das Testresultat – und wie lange dauert das?

    Bei einer Abgabe von Montag bis Freitag jeweils bis spätestens 15.00 Uhr ist eine Resultatmeldung innerhalb 48 Stunden sichergestellt. Übers Wochenende werden keine Proben analysiert.

    Proben können ausnahmsweise auch an diesen zehn Poststellen abgegeben werden. Hier kann aber nicht gewährleistet werden, dass das Resultat innerhalb von 48 Stunden übermittelt wird.

    Wenn Sie an einer Lehrveranstaltung teilnehmen wollen, müssen Sie dieses Testresultat in ausgedruckter Form mitführen.

    Wenn Sie nach 48h kein Resultat per E-Mail erhalten haben, bitte wir Sie, dies an corona-test@unibas.ch zu melden.

  • Ich habe per e-Mail ein positives Testresultat bekommen – bekomme ich nun eine offizielle Bestätigung, mit der ich dann als genesen gelte?

    Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des repetitiven Testens für die erhaltenen Testresultate nachträglich keine Laborbefunde zugestellt werden. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass das Testen anonym ist und dem Labor keine Personendaten zur Verfügung stehen.

    Wer also ein positives Resultat aus einem Pooling-Test hat, muss zusätzlich einen PCR-Test machen, um anschliessend offiziell als genesen zu gelten. 

  • Kann ich auch für meine Kolleginnen und Kollegen Testkits beziehen?

    Pro Person werden maximal zwei Sets zu je 4 Testkits abgegeben, also maximal für zwei Personen.

  • Wer darf dieses Testangebot nutzen?

    Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende der Universität Basel, die weder geimpft noch genesen sind. 

  • Gilt das Testresultat auch in Gebäuden ausserhalb der Universität Basel?

    Diese Frage kann nicht abschliessend beantwortet werden. Für den Zutritt zu gewissen Gebäuden (wie dem ZLF, das zum Universitätsspital gehört) gilt derzeit eine Zertifikatspflicht – ein Zutritt mit einer negativen Testbescheinigung ist nicht möglich. Ebenso verlangen gewisse Institutionen wie das Kunstmuseum Basel oder der Basler Zoo ein offizielles Covid-Zertifikat – auch wenn es sich um eine Lehrveranstaltung der Universität Basel handelt.

  • Wie lange ist das Testresultat gültig?

    Ein negatives Testresultat berechtigt sieben Tage lang (ab Speichelentnahme) zum Besuch von Lehrveranstaltungen oder zur Ausführung der Arbeit am Arbeitsplatz.

  • Wie lange läuft das Angebot der Universität für Pooling-Tests?

    Die Universität Basel bietet diese Pooling-Tests bis auf weiteres jenen Mitarbeitenden an, die weder geimpft noch genesen sind.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zu den Pooling-Tests der Universität Basel habe?

    Bitte schicken Sie Ihre Fragen an corona-test@unibas.ch

Situation Schweiz und International

Informationen zur aktuellen Situation, zu den Massnahmen des Bundes, Empfehlungen für Reisende und die Arbeitswelt sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website des Bundesamts für Gesundheit BAG.

Anfrage per E-Mail

Fragen zum Thema Studium und Forschung im Kontext der Corona-Pandemie können über die E-Mail-Adresse corona@unibas.ch gestellt werden.

Fragen zum Thema Online-Lehre im Kontext der Corona-Pandemie können an die E-Mail-Adresse corona-teaching@unibas.ch gerichtet werden.

nach oben